Auf internationalem Parkett

Die Umfrage „Aware Inter-Cultural-Competence" erhebt die Qualifikationen von Studierenden und jungen Erwerbstätigen aus aller Welt. Bis zum 30. November konnten Interessierte unter www.aware.skylight.de herausfinden, ob sie fit fürs internationale Parkett sind.

Die Skylight GmbH führt die Studie durch und hat erste Daten ausgewertet. Ein Vierteil der Teilnehmer hat keine Berufserfahrung und ein Viertel kann auf bis zu zwei Jahre Berufserfahrung verweisen. Insgesamt gaben bisher Menschen aus 30 Ländern Auskunft über ihre interkulturellen Kompetenzen – auch aus Brasilien, China, Russland und Indien.

Die Kölner Personalberatung konnte als Partner unter anderem Die Zeit, den Karriereführer, Bayer, SAP und Henkel gewinnen. „Die Frage ist: Welchen Zusatznutzen können Absolventen später einem Unternehmen bringen? Wie ist deren Erwartungshaltung? Aware! wird uns zeigen, wie wir uns international optimal orientieren sollten und uns unseren Handlungsbedarf aufzeigen." Oliver Spaleck vom Partnerunternehmen Campus Event spricht treffend die Ziele der Skylight-Studie an.

Die Erhebung liefert wichtige Informationen für die großen Studentenvertretungen AIESEC und den BDSU, mit denen Skylight zusammenarbeitet. Viele der Mitarbeiter und die Teilnehmer der Austauschprogramme nehmen an Aware! teil. Sie wollen wissen, wie gut beispielsweise ihre Kommunikationsfähigkeit und ihre Flexibilität ist. 40 Prozent aller bisherigen Teilnehmer sammelten weniger als sechs Monate Erfahrung im Ausland. 35 Prozent gaben an, mehr als ein Jahr im Ausland gewesen zu sein. „Aware! gibt jedem Interessierten die Möglichkeit, sich bezüglich seiner interkulturellen Fähigkeiten einmal einen Spiegel vorzuhalten, um so Stärken aber auch mögliche Handlungsbedarfe abzuleiten," bestätigt Joachim Diercks, Geschäftsführer vom Partnerunternehmen Cyquest GmbH.

Andererseits wird die Studie Unternehmen weiterbringen: In welchen Ländern haben die Studierenden bestimmte Fähigkeiten schon ausgeprägt? Welche Fähigkeiten müssen global aufgestellte Unternehmen entwickeln, damit ihre Mitarbeiter interkulturell kompetent sind? Dieses Wissen ist Vorraussetzung für effizientes Recruiting: „Aufgrund der weiteren Internationalisierung wird auch im Recruiting verstärkt nach Bewerbern gesucht, die mehrsprachig internationale Erfahrungen mitbringen", weiß Judith Heßling von der 3M Deutschland GmbH.

Im Vorfeld der Studie hat Skylight Personalverantwortliche aus etwa hundert Global Playern in 30 Ländern gefragt, welche Kernkompetenzen sie sich jenseits fachlicher Qualifikationen von Bewerbern wünschen. Das Ergebnis: Sechs „Hotskills" stehen auf der Wunschliste der Personaler, darunter Projektmanagementfähigkeiten, geistige Flexibilität und Mobilität. „Studierende sollten diese Fähigkeiten möglichst schon während des Studiums ausbilden", sagt Skylight-Geschäftsführerin Johanna Dahm. „Das ist sowohl eine Herausforderung der Bildungspolitik in verschiedenen Ländern, aber auch für die Rekrutierungsstrategie der Unternehmen, die akademischen Nachwuchs mit den richtigen Kompetenzen für sich gewinnen müssen.

Weitere Informationen:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*