Die Geheimnisse von Rosalita

Die 13 jährige Kayla ist mit ihren Eltern in die texanische Stadt Rosalita umgezogen und freundet sich mit dem Nachbarsjungen Charles Dale und dessen allein stehender Mutter Lou Jean an. Komisch nur, dass Kaylas Mutter sich nicht über die neue Freundin Lou freut

  und dass Charles ihrem eigenen Vater so ähnlich sieht. Das von allen Erwachsenen gehütete Geheimnis scheint leicht durchschaubar zu sein, doch je mehr Kayla nachforscht, desto undurchsichtiger und verworrener erscheint die Vergangenheit der Erwachsenen. Mit ihrem Debüt gelingt Eppes ein Roman, der thematisch an David Lynchs Film „Blue Velvet“ erinnert: Nach außen zeugt eine perfekte Fassade von Liebe, intakten Familienverhältnissen und klaren Opfer-Täter Zuschreibungen. Darunter brodelt es allerdings von enttäuschten Gefühlen, gut bewahrten Geheimnissen und verzweifelten Akteuren – doch diesen diffizilen Spagat meistert Eppes gekonnt mit poetischer Sprache und liebevoll entwickelten Protagonisten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*