Night Train

Martin Amis‘ Hörspiel um den „Night Train“ (Audio Verlag), dem Menschen in die Nacht und in den Selbstmord folgen, verbindet gekonnt Krimi, Charakter- und Unterhaltungsroman in einem.

  Vor allem jedoch schaffen es die melancholischen, aber gleichzeitig hoffnungsvollen Songs von Tom Waits, dass das Ganze nicht allzu düster erscheint. Detective Mike Hoolihan hat in ihrer Karriere als Mordkommissarin schon alles gesehen und nichts erschüttert sie mehr – bis die Tochter ihres Chefs, Jennifer, tot aufgefunden wird. Die Stimme der maskulin erscheinenden Hoolihan bricht zum ersten und zum einzigen Mal in ihrer Erzählung, als sie sich an Jennifers Leiche erinnert. An Selbstmord wollen die bestürzten Eltern und Hoolihan nicht glauben, doch es ist gar nicht so einfach, den nach Selbstmord aussehenden Tod in einen echten Mord zu verwandeln. Denn scheinbar hatte Jennifer genug familiäre Gründe, sich tatsächlich das Leben zu nehmen…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*