Weißkittel-Chaos

DVD-Rezension: „Scrubs“, dritte Staffel

Chaos Das Assistenzarzt-Leben in Sacred Heart geht weiter: genauso turbulent, chaotisch und verrückt wie in den ersten beiden „Scrubs“-Staffeln. Das Besondere dieser etwas anderen Arztserie ist die Spannbreite: Slapstick-Einlagen, Traum-Sequenzen und absurde Situationen wechseln sich ab mit Medizin-Monologen, ergreifenden Szenen aus dem Krankenhaus- Alltag und dem Bestreben der Protagonisten, ihr Privat- und Berufsleben in geordnete Bahnen zu lenken. J. D. verliebt sich in die Schwester der Ex-Frau seines Chefs, Elliott versucht, ihre Neurosen zu überwinden und mit Sean eine dauerhafte Beziehung aufzubauen, Turks und Carlas Hochzeit bildet den Abschluss der dritten Staffel und den Cliff hanger zur vierten.

Erfrischenderweise fehlt bei der Serie die übliche „Lach-und-Klatsch- Kulisse“, so dass die Wirkung entsteht, viele kleine Filme zu sehen. Selbstverständlich wartet auch diese Staffel, die am 13. April auf vier DVDs erscheint, wieder mit zahlreichen Gastauftritten auf: Michael J. Fox, Tara Reid, Brendan Fraser. Alle Episoden sind in mehreren Sprachen verfügbar, und beim Bonusmaterial gibt es weitere Blicke hinter die Kulissen.

PARTNERLINK: Jetzt bei amazon.de kaufen

Verlosung

Wir verlosen zweimal die dritte „Scrubs“-Staffel:
Bei welchem Film schrieb der Scrubs-Hauptdarsteller Zach Braff das Drehbuch, führte Regie und übernahm neben Natalie Portman die Hauptrolle? Die Antwort bis zum 15. Mai einreichen.

Auflösung: „Garden State

Peter Schoh
Über Peter Schoh (20 Artikel)
Eher der heiteren Seite des studentischen Lebens zugewandt. Hält Berlin für die tollste Stadt der Welt und glaubt nicht, dass es eine schönere Zeit als die des Studierens gibt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*