Juristenleid

Juristen sind zwar statistisch nur wenige Monate arbeitslos, doch unter den arbeitslosen Akademikern befinden sich überproportional viele von ihnen. Mehr als 20.000 Abiturienten wählen jährlich ein Studium der Rechtswissenschaft, derzeit gibt es 136.000 Anwälte in Deutschland, 2015 werden es 190.000 sein. Daher ist für viele eine Spezialisierung sinnvoll, und ein Teil wird sich andere Betätigungsfelder suchen. Der Universalist hat es schwer zwischen den großen Law Firms, Kanzleien und Einzelanwälten. Berufsanfänger erhalten nur noch selten Festanstellungen und müssen für die soziale Absicherung selbst aufkommen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*