Gesichter erkennen

Der Mensch lernt in seinen ersten Lebensmonaten, Gesichter zu erkennen und zu unterscheiden. Diese Fähigkeit ist an Funktionen des Großhirns, genauer der Occipitallappen, gebunden.

Die Idee, Gesichter durch Computer erkennen zu lassen, ist schon älter, aber erst durch die technischen Fortschritte in den vergangenen zehn Jahren ist sie universell einsetzbar geworden. Simple Gesichtserkennungsverfahren verwenden eine geometrische Vermessung besonderer Merkmale (z. B. Augen, Nase, Mund). Dabei wird deren Position, Abstand und Lage zueinander bestimmt. Moderne Verfahren setzen jedoch meist auf komplexe Berechnungen wie die so genannten „Waveletanalyse”, die sich auch von Bärten, Frisuren und Brillen und Alterung kaum täuschen lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*