Würzig süßlich

Very british. Eingängige Independet-Hits wie „In The Morning“ und „Back To The Start“ stechen aus dem aktuellen Album von Razorlight heraus.

  Es ist der Nachfolger vom Debüt-Album „Up All Night”. Es fi nden sich auf der neuen Platte Songs, die an Singer-Songwriter denken lassen. Das Herausragende an diesem Album sind sicherlich die Texte. Sie sind zynisch und voller verzweifeltem Weltschmerz. Trotzdem werden sie mit fl otten runden Melodien unterlegt, die so glatt sind, dass sie schon fast Gefahr laufen zu langweilen. Die Mischung macht’s. „I Can`t Stop This Feeling I‘ve Got“, laut Sänger das Herzstück des Albums, ist tatsächlich das beste Beispiel für die Verknüpfung von beißend würzigem Text und süßlich klingenden Melodien.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*