Traumwelt

Der Schriftsteller Oscar Wilde, dessen Stücke

vielfach verfilmt wurden, brachte es schon sehr

früh auf den Punkt: „Man versehe mich mit Luxus.

Auf alles Notwendige kann ich verzichten“. Im

Filmbusiness halten sich viele der heutigen Stars,

Sternchen und Produzenten an diese Worte.

Im Norden Floridas, mit einer zwölf Kilometer

langen Landebahn bietet das Anwesen von

John Travolta Platz für sein größtes Hobby: das

Fliegen. Der 54-Jährige kann in seinem Haus

locker aus dem Wohnzimmer traben und fällt

förmlich ins Cockpit seiner Boing 707B.

Auch bei Filmbudgets wird eher geklotzt als

gekleckert: 1925 war es „Ben Hur“ mit 3,9 Millionen

Dollar, der damit zum teuersten Film der

Welt wurde. 1991 reichten die 3,9 Millionen bei

„Terminator II“ allein für das Catering der Schauspieler.

Im Mai 2007 wird wohl Spider Man III den

Thron erklimmen, dessen Produktionskosten auf

300 Millionen geschätzt werden.

Mit Filmen kann trotz Internet und Angst vor

Downloads wieder richtig Geld gemacht werden.

Im Norden Floridas, mit einer zwölf Kilometer

langen Landebahn bietet das Anwesen von

John Travolta Platz für sein größtes Hobby: das

Fliegen. Der 54-Jährige kann in seinem Haus

locker aus dem Wohnzimmer traben und fällt

förmlich ins Cockpit seiner Boing 707B.

Auch bei Filmbudgets wird eher geklotzt als

gekleckert: 1925 war es „Ben Hur“ mit 3,9 Millionen

Dollar, der damit zum teuersten Film der

Welt wurde. 1991 reichten die 3,9 Millionen bei

„Terminator II“ allein für das Catering der Schauspieler.

Im Mai 2007 wird wohl Spider Man III den

Thron erklimmen, dessen Produktionskosten auf

300 Millionen geschätzt werden.

Mit Filmen kann trotz Internet und Angst vor

Downloads wieder richtig Geld gemacht werden.

Marcus Breuer, Jeannette Gusko

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*