Forschungssieger

Die deutsche Forschungsgesellschaft untersuchte die Drittmitteleinwerbung deutscher Hochschulen und deren Verteilung von 2002 bis 2004. Die insgesamt 3,2 Milliarden Euro verteilten sich zu 86 Prozent auf die 40 erfolgreichsten Hochschulen, dabei sind ingenieur- und materialwissenschaftliche Fächer schnell im Vorteil, da Forschung in diesen Gebieten vergleichsweise teuer ist. Bei den Gesamtsummen landete die HU Berlin mit 102 Millionen Euro auf Platz fünf, die FU Berlin erreichte den zehnten Platz.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*