Wir können jetzt loslassen

Die Band „Virginia jetzt” ist im Musikeralltag angekommen. Ein Gespräch über Künstlerexistenz, Prominenz und Verblödung in voller Länge: Hier die ungekürzte Fassung, die über das Interview in der Print-Ausgabe von bus hinaus geht.

bus: Was hat euch aus einer kleinen Stadt in Brandenburg nach Berlin verschlagen?
Mathias: Es war schwierig hier in Berlin, weil es unsere Dorfdisco „Blue Sky“ erst mal nicht gibt. (alle lachen)
Thomas: Mathias und ich sind aus beruflichen Gründen hierher gezogen: Für das Studium und Mathias wollte seinen Zivildienst hier leisten, den man natürlich lieber in Berlin macht, als irgendwo in einem kleinen Dorf. Die anderen haben wir dann später zwangsverpflichtet zu folgen.