Wunderbares Blau

„Blaues Wunder“ – so heißt im Volksmund

die 1893 fertiggestellte Loschwitzer Brücke

in Dresden. Diese Brücke über die Elbe war

eine der ersten großen Metallbrücken ohne

Stützpfeiler im Wasser und wurde deshalb

als Wunder bezeichnet.

Noch heute erfährt

man auf einer Dresdener Elbschiff fahrt die

Geschichte von der einst grün angestrichenen

Loschwitzer Brücke, die sich vor gut 100

Jahren eigenständig blau färbte, was mit den

Witterungsumständen, durch die der Gelbanteil

der grünen Ursprungsfarbe mit der Zeit

entschwand, erklärt wird. Allerdings belegen

einige Zeitungsartikel aus der Erbauungszeit,

dass die Brücke von Anfang an blau war.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*