Frauenförderung

Weniger als 15 Prozent der Professuren sind in Deutschland mit Frauen besetzt. Die Berliner Unis starteten 2004 ihr Programm „Professionalisierung für Frauen in Forschung und Lehre – Profil“ und unterstützten im ersten Jahr 36 Wissenschaftlerinnen, 2005 und 2006 kamen 70 weitere dazu; 18 Teilnehmerinnen erhielten bislang einen Ruf. Obwohl die dreijährige Modellphase im Februar endete, wollen FU, HU und TU das Programm fortsetzen. Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung widmet sich im Europäischen Jahr der Chancengleichheit verstärkt der Frauenförderung. Ein Fachkongress im Februar unter dem Titel „ Job Chance Internet. Frauen gestalten Zukunft?“ brachte Frauen und IT-Wirtschaft, wo sie unterrepräsentiert sind, zusammen. Im Informatikstudium liegt der Frauenanteil unter 20 Prozent, dabei kommen gerade Jobs im IT-Bereich mit ihrer zeitlichen Flexibilität und Möglichkeiten zur Telearbeit den Bedürfnissen von vielen Frauen entgegen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*