Lehre vom Chef-Sein

Buch-Vorstellung: Bernd Stromberg „Chef – Deutsch“

Wenn es ihn nicht gäbe, müsste man ihn erfinden. Allerdings lohnt sich das Erfinden wohl kaum, denn jeder kennt einen wie Stromberg – sei es der Chef im Praktikum, ein ehemaliger Lehrer oder gar ein entfernter Onkel. Menschen wie Stromberg begegnet man öfter in der Realität als einem lieb ist. Wer dieser Stromberg überhaupt ist?

Er ist Abteilungsleiter Schadensbearbeitung M – Z bei der Capitol Versicherung und ziemlich sicher, dass er ein kompetenter, netter und loyaler Zeitgenosse ist – wie Fernsehzuschauer wissen, ist er nichts von allem. Christoph Maria Herbst, der sich mit der Rolle des Bürochefs, dessen Arbeit quasi dokumentarisch von der Kamera begleitet wird, in die Herzen des Publikums spielte, weiß um die Wirkung von Strombergs Ausstrahlung: Er prägte den Begriff des Fremdschämens, ein Gefühl, dem sich kaum einer entziehen kann, der Stromberg beobachtet. Passend zur dritten Staffel, die derzeit auf Pro7 läuft, brachte der Langenscheidt-Verlag ein Wörterbuch „Chef – Deutsch“ heraus, mithilfe dessen sich alle Karrierebewussten auf ihre Zukunft einstellen und vorbereiten können, in der es heißt: Büro ist Krieg.

Robert Andres
Über Robert Andres (33 Artikel)
Computerfreak und enthusiastischer Student. Vollblut-Berliner, der beinahe gern Lehrer geworden wäre.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*