Literatur aus aller Welt

Das „7. internationale literaturfestival“ schreibt sich zwar klein, wartet aber mit großen Namen auf: David Grossmann, Wole Soyinka, Wolf Biermann, Julia Franck und der peru­anische Autor Mario Vargas Llosa kommen vom 4. bis 16. September ins Haus der Berliner Festspiele.

Lesungen gibt es außerdem an vielen ungewöhnlichen Orten. Weltoffenheit kennzeichnet die Themenvielfalt der etwa 200 Veranstaltungen. Neben etablierten Autoren stellen junge Talente sich und ihr Werk vor. Spannend wird auch die Slam!-Revue: Aus aller Welt kommen die Lesewütigen, um mit kleiner Alltagspoesie und großen Gedanken zu verzaubern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*