Juni 2007

Zahl der Studienanfänger soll erhöht werden

„Wir wollen eine Studienanfängerquote von 40 Prozent erreichen“, sagt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbildungsministerium Andreas Storm. Am Dienstag vergangener Woche stellte Strom gemeinsam mit dem Präsidenten des Deutschen Studentenwerks die 18. Sozialerhebung über die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland vor. Im Jahr 2005 kommt Deutschland danach auf eine Studienanfängerquote von 37 Prozent.

Damit konnte zwar das Niveau der Vorjahre gehalten werden, Storm betonte aber auch: „Wir müssen noch besser werden!“ Um die Zahl der Studierenden zu erhöhen, nannte Storm zwei zentrale Ansatzpunkte: den Hochschulpakt von Bund und Ländern und die Verbesserung der finanziellen Situation der Studierenden über die angestrebte BAföG-Erhöhung der Bundesregierung.

[...]

27. Juni 2007

Die Drachentöter

Was einen wirklichen Helden ausmacht, wollten wir von der Band ?Wir sind Helden? wissen. Ihr neues Album "Soundso" erschien Ende Mai. Bassist Mark und Gitarrist Jean-Michel Tourett gelten als die Sound-Tüftler des Quartetts. Judith Holofernes, Leadsängerin und Mutter, trat schon vor der Gründung von Wir sind Helden als Solokünstlerin in kleineren Berliner Clubs auf. Später stieß der Hamburger Schlagzeuger Pola Roy zu Holofernes. Der Name "Wir sind Helden" sollte an David Bowies Single Heroes erinnern [...]

4. Juni 2007

Helden der Kindheit I

Ein Held war Martin nicht genug. Der 22-jährige Politikstudent erinnert sich gern: Zuerst war es He-Man, der Master of the Universe, der ihn zum Helden machte: Martin besaß nämlich die meisten Masters als Spielfiguren.

[...]

3. Juni 2007

Helden der Kindheit IV

Für Laura liegt der Ursprung allen Heldentums in Schweden. Die 26-jährige Politikstudentin liebt die Romane von Astrid Lindgren. Meine Lieblingsfigur war Ronja Räubertochter. [...]

3. Juni 2007

Helden der Kindheit II

Ich hatte keinen Held, bekennt die 21-jährige Helen. Da sie aus einer sehr religiösen Familie stammt, wurde ihr schnell klar, dass sie kein anderes Vorbild außer Gott haben darf. [...]

3. Juni 2007

Klobürsten-Jobs

Die Arbeitswelt ist eine Klobürste. Du klammerst Dich daran ganz oben, wo Du Druck machen kannst, oder irgendwo am Stiel, wo Dir das Wasser bis zum Hals steht, oder am unteren Ende, wo der Job physisch wird. Solche Sprüche gibt es, wenn der Student zeitweise in die Niederungen der No-Name-Jobs abtaucht und aufräumt, ausführt, austrägt, bedient, brutzelt, kellnert, pflegt, wegputzt, heranschleppt oder sonstwie Anweisungen umsetzt. [...]

3. Juni 2007

Vitamin C

Vitamin B ist out, heute zählt Vitamin C. Connections, wie es auf Neudeutsch heißt, sind erfolgsentscheidend bei der Arbeitssuche. [...]

3. Juni 2007

Günstig geliehen

Geld ist bei Studenten immer ein Thema. Optionen, um mehr Geld auf dem Konto zu haben, gibt es viele. Eine ist die Studentische Darlehnskasse, die seit 1950 besteht. Sie unterstützt gerade jene, die sich am Ende ihres Studiums befinden und daher oft aus Fördermitteln wie Bafög herausfallen. [...]

3. Juni 2007

Studium in Europa

In fünf Jahren Studium mindestens zwei Jahre Auslandserfahrung, mindestens drei Trimester Praxiserfahrung und drei Abschlüsse auf einmal das ist eine stolze Studienbilanz. [...]

3. Juni 2007

Was sind Helden?

"Boah, sind das ein paar Helden!", sagte ein alter Klassenkamerad von mir einmal abfällig über ein paar kleinere Jungen, die sich offenbar für die Größten hielten, weil sie auf einem Feld Fußball spielten, wo es eigentlich verboten war. "Helden des Geistes" titelte vor kurzem eine andere Unizeitung, gemeint waren Geisteswissenschaftler, die in der Wirtschaft erfolgreich wurden. [...]

3. Juni 2007

Windeln und Wissenschaft

Familie ist wieder ein Thema, vor allem Familien mit Kindern. Familienministerin Ursula von der Leyen plant mehr Krippenplätze und eine bessere Kinderbetreuung in Deutschland. In den Debatten um Kinderbetreuung, Elterngeld und Geburtenzahlen werden studierende Mütter konsequent in den Regelungen übergangen. Die Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge mit strafferen Stundenplänen, Studiengebühren und neues Elterngeld macht es Studentinnen schwer, während des Stu­diums ein Kind zu bekommen, sagt Katja Haese. [...]

3. Juni 2007

Helden der Kindheit

Wir haben uns auf dem Campus umgesehen und Euch nach den Helden Eurer Kindheit gefragt. Stellvertretend haben wir vier Studierende hier vorgestellt. [...]

3. Juni 2007

Im Einsatz für die Armen

Eine Flasche Schampus für 99,53 Euro, eine 75-Gramm-Tafel Schokolade für 3,40 Euro und ein Kilo Fleisch vom Kobe-Rind für bis zu 150 Euro. Nur das Feinste gibt es im Frische Paradies Goedeken in Hamburg. Während sich die Super-Reichen mit feinen Häppchen und guten Tropfen eindecken, sieht die Lebensrealität für viele Menschen ganz anders aus. Was also liegt näher, als das Robin Hood-Prinzip anzuwenden: Von den Reichen nehmen, an die Armen geben. Die selbsternannten prekären Superhelden haben genau dies in die Praxis umgesetzt. Im April des vergangenen Jahres machten sie einen Großeinkauf in dem Feinkostgeschäft erster Güte  ohne zu bezahlen versteht sich. [...]

3. Juni 2007

Helden der Kindheit III

TKK-was? Na TKKG, kennst du das nicht? Leoni, 25, staunt. Das war diese Hörspielserie mit drei Jungs und einem Mädchen. Tarzan war mein Held. Klößchen war zu dick, und Karl war zu sehr Computerfreak, da habe ich eh nichts verstanden. [...]

3. Juni 2007