Michal Zamir: Frauen-Bund

Es ist eine unglaubliche Geschichte: Eine junge Israelin erzählt von ihrem zweijährigen Militärdienst ? der neben Langeweile, Kaff eekochen und Putzen aus sexuellen Belästigungen, Schwangerschaften und Abtreibungen besteht.

  Die Autorin Michal Zamir, Tochter des Ex-Mossad-Chefs Zvi Zamir, war als 18- bis 20-Jährige einst selbst eine junge Rekrutin. Auch wenn sie versichert, Das Mädchenschiff“ sei nicht autobiografisch, räumt sie gleichzeitig ein, dass sie immerhin zwanzig Jahre gebraucht hat, um das Buch zu schreiben. Herausgekommen ist das mutige und äußerst unterhaltsame Portrait einer unfassbaren Machogesellschaft, in der Frauen sich immer wieder neu behaupten und ihre Rolle neu definieren müssen.
Das Mädchenschiff
– Michal Zamir –
220 Seiten
22 Euro

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*