Robert A. Wilson: Das Leben nach dem Tod

Am 11. Januar 2007 starb Robert A. Wilson, bekannt für seine anarchistische und verquere Literatur. Die deutsche Übersetzung von Wilsons ?Cosmic Trigger 3? trägt den Untertitel ?Mein Leben nach dem Tod?. Das Buch ist anders als Wilsons übrige Werke. Es ist – trotz seines unverkennbaren Zynismus – ein nachdenkliches Buch.

  Wilson schreibt über den Tod seines Freundes und Kollegen Robert Shea, und über seinen eigenen. Das Bezugssystem ist die Welt des schönen Scheins“. Erst im letzten Kapitel erlöst“ Wilson von der geballten Fülle seiner konkreten Beispiele und beschreibt das philosophische Prinzip seiner als Guerilla-Ontologie bezeichneten Realitätserzeugung durch ästhetische Masken“. Es geht um die künstlerische Inszenierung von Welt. Cosmic Trigger 3″ markiert eine besondere Phase in Wilsons Leben und Schreiben und erhält innerhalb seines umfassenden Werkes einen besonderen Stellenwert.
Cosmic Trigger 3: Mein Leben nach dem Tod
– Robert A. Wilson –
222 Seiten
16,90 Euro

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*