Russisches Roulette

Blutend und zitternd vor Angst steht ein 14-jähriges, hochschwangeres Mädchen in einem Kiosk in London. Als sie in den Armen der Hebamme Anna (Naomi Watts) landet, ist es schon zu spät, sie stirbt.

Zurück lässt sie einen neugeborenen Sohn und ein äußerst brisantes Tagebuch, das die Spuren schlimmer Sünden beherbergt und Anna bei ihrer Neugier und Recherche tief in die Abgründe der russischen Mafi a in London blicken lässt. Ausnahmeregisseur David Cronenberg inszenierte schon visuelle Drogentrips in Naked Lunch“, beschäftigte sich mit Menschen, die sich sexuell an Unfällen stimulieren, in Crash“ oder transformierte Jeff Goldblum in Die Fliege“. Mit Eastern Promises“ legt er einen unter die Haut gehenden Thriller vor, der Viggo Mortensen als lakonischen Mafia-Auftragskiller und Armin Mueller Stahl als beängstigenden Paten zu schauspielerischer Höchstform aufblühen lässt. Der Alltag der russischen Mafia gerät so zu atmosphärisch-menschlichen Charakterstudien. Jede Figur hat ihre Geheimnisse; niemand ist das, was er vorgibt zu sein. Die gewalttätigen Abgründe der Mafia entfalten ihren eigenen Sog. Zugespitzt und hochstilisiert verkörpert Viggo Mortensen, nur bekleidet mit seinen Tätowierungen, den nackten Kampf auf Leben und Tod. Ein konsequenter, düsterer Thriller und damit ein kleines Meisterwerk.

Tödliche Versprechen
Regie: David Cronenberg
Mit: Viggo Mortenden, Naomi Watts, Armin Mueller Strahl
Kinostart: 27. Dezember

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*