Virtuell bewerben

Ein Byte Fragen und Antworten zur Online-Bewerbung.

Die Chefs sind doch alle alt und antiquiert  verstört da meine Mailbewerbung nicht?
Jobanbieter, die Papier sehen wollen, sind meist nicht die Arbeitgeber, die Sie treffen wollen  zumindest, wenn es um mehr als einen Studi-Job geht. Leute, die den PC und das Internet selten oder ungern nutzen, kann man in ihrem Laden oder in ihrem kleinen Betrieb direkt ansprechen. Kündigen Sie sich telefonisch an oder machen Sie auf Surprise-Bewerbung und legen Sie Ihre Mappe direkt in die Hand.
Hänge ich mein Anschreiben plus den Lebenslauf an die Mail?
Was bringen Sie dann im Mailtext? Das Anschreiben ist die Mail. Den Lebenslauf befördern Sie huckepack als PDF- oder Word-Dokument. Eine zweite Anlage im PDF-Format sammelt alle Nachweise und Zeugnisse. Schreiben Sie immer dann eine Mail, wenn Sie den Rekrutierer über seine persönliche Mailanschrift (freddie.locust@exploitation.com) erreichen können. Sie sparen sich einiges an Geld, Zeit und Nerven.
Ich habe ein altes Anschreiben. Wie setze ich das in eine Mail um?
Gute Anschreibenvorlagen sind immer Bauanleitungen. Ein Anschreiben machen Sie so zur Mail: Betreff des Briefs wird zum Mail Betreff. Der gesamte Brieftext einschließlich der Anrede und den besten Grüßen am Ende wird zum Mail-Text. Die Absenderangaben bringen Sie als Mail-Signatur unterhalb der Unterschrift an. Keine postalischen Empfängerangaben! Keine Anlagenvermerke!
Ein Papieranschreiben hat nur eine Seite und die Mail?
Alles was für Sie spricht, sagen Sie mit 1.700 bis 2.000 Anschlägen inklusive Leerzeichen. Liefern Sie weniger, haben Sie einfach zuwenig Argumente. Texten Sie mehr, sind Sie Jurist oder Oberlangweiler.
Was ist falsch an der kostenlosen Maildresse?
Eine kostenlose eMail transportiert am Textende Werbung. Sie erlauben, dass man Ihnen Werbebotschaften umhängt, die Sie nicht einmal kontrollieren so machen Sie keine Werbung für sich.
Welche Dateiformate erwarten Jobanbieter?
Für Mailanlagen oder zum Hochladen: DOC oder RTF; PDF und JPG für Fotos.
Anrede- und Schlussformel wie in der Papier-Korrespondenz?
Die Höflichkeit folgt simplen Regeln.
Erstkontakt: Höfliche Anrede, Freundliche Grüße (mit Leerzeile vom Text abgesetzt) und voller (!) Name am Schluss. Darunter die Mail-Signatur.
Im Hin und Her der Korrespondenz: Höfliche Anrede, Grüße und voller Name am Schluss. Schneller Mail-Abtausch: Höfliche Anrede, Grüße und voller Name am Schluss. Variieren Sie nach der dritten Mail in fünf Minuten. Schreiben Sie statt „Mit freundlichen Grüßen“ „Herzliche Grüße“.
Das saloppe Abkürzen von Grußformeln à la mfg ist sicheres Indiz für eine soziale Macke.
Wie groß dürfen die Dateien sein?
Falls der Jobanbieter auf der Home­page keine klaren Vorgaben macht, dann bleiben Sie am besten unter zwei Megabyte. Geschickt optimiert, umfassen auch der Lebenslauf mit Bewerberporträt plus das PDF mit 15 Zeugnissen nicht mehr.