TU: Endlich neues StuPa

Nach einer mehrere Monate währenden Phase ohne handlungsfähiges Studentenparlament fand am 23. Mai die Konstituierung des 28. Studentenparlaments statt. Das bereits im Juni letzten Jahres gewählte Studentenparlament konnte somit erst nach fast einem Jahr seine erste ordentliche Sitzung abhalten. Kurz nach Bekanntgabe des Endergebnisses Anfang Juli trafen erste Einsprüche gegen das Wahlergebnis beim studentischen Wahlvorstand ein. Nach einem längeren Rechtsstreit um die Gültigkeit der Wahl und Zuständigkeiten bestimmte das Oberverwaltungsgericht entgegen des Beschlusses der TU Kanzlerin „unverzüglich“ Neuwahlen vorzunehmen. In Form einer „Ersatzvornahme“ fand am Freitag (23. Mai 2008) unter Abwesenheit der konservativen Opposition, schließlich die Konstituierung des 28. Studentenparlaments statt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*