Theater grenzenlos

No Limits, 15. bis 25. Oktober, diverse Orte
www.no-limits-festival.de

[THEATER] Nach einem Jahr Pause hat das Theaterfestival „No Limits“ wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Das integrative Festival bringt Neuentdeckungen, Publikumslieblinge, zwei Welturaufführungen und zehn Deutschlandpremieren auf die Bühne. Mehr als 200 behinderte und nicht behinderte Künstler aus 14 Ländern, darunter internationale Theaterstars, präsentieren in zwei Dutzend Beiträgen eine bunte Palette, die erlebbar macht, wie innovativ, spannend, aufregend und interessant Theater sein kann.

Die Schweizer Truppe „Theater Hora“ präsentiert beispielsweise ihre Version von „Faust 1 und 2“. Die deutsch-norwegische Truppe „Banality Dreams“ zeigt die Premiere von „The Cowboy, the Princess and the Chicken“. Mit „Best of Look&Roll“ beweist ein Kurzfilmprogramm die Vielseitigkeit des Festivals. Zwei Auseinandersetzungen mit Kafka erweitern den Blick auf einen der spannendsten deutschen Autoren: Das „Theater zum Westlichen Stadthirschen“ und „Theater Thikwa“ zeigen „Kafka am Sprachrand“, und Hans-Gerd Koch veranstaltet die Lesung „Kafka in Berlin“. Das Festival wird von der Videoinstallation „Natural Fiction Circus“ begleitet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*