Editorial November/Dezember 2009: Mensch – Maschine

Bist du assimiliert? Kannst du noch ohne Technik leben? Ohne iPod, Laptop, ohne Internet, Steckdose, ohne Fertiggerichte, eingeschweißte Käsescheiben, ohne künstliche Gelenke, Armbanduhr? Wer einmal erlebt hat, wie viel neue Lebensfreude ein künstliches Kniegelenk verleihen kann, vergisst rasch jede Technik-Skepsis. Doch ist die Person nicht abhängig von diesem neuen Kniegelenk, und ist Abhängigkeit nicht das Gegenteil von Freiheit?

Jede Technologie, jede Maschine hat zwei Seiten. Auf der einen Seite glänzt es: Eine Technologie versüßt unser Leben, eine Maschine erleichtert unsere Arbeit. Wie es auf der anderen Seite der Medaille aussieht, können und wollen wir bei dem Geglänze nicht sehen: unsere Abhängigkeit von Strom- und Datennetzen, die Schäden für unsere Umwelt und unsere Nachfahren, der Wartungs- und Pflegeaufwand, den jede Maschine einfordert.

Wie menschlich sind wir, wenn uns ein anonymer Blog-Beitrag mehr bedeutet als die Neurosen der Menschen um uns herum? Gern wären wir wirkliche Maschinen: stets logisch, berechenbar und zuverlässig. Jedenfalls wünschen wir uns das von den anderen, die immer wieder anders sprechen und handeln als wir von ihnen erwarten. Unser Streben ist paradox. Wir wollen ein lebendig-saftiges Leben und dabei höchste Akkuratesse und Zuverlässigkeit. Beides schließt einander aber aus, weshalb „Uhrwerk Orange“ eine Illusion bleibt.

Wir wollen keine Moral predigen, denn die moralische Vielfalt verwirrt uns. Und das ist etwas zutiefst Menschliches: Verwirrung.

Euer spree-Team.

Der Inhalt

Politik/Studieren

Bildungspolitik – Bildungspläne
Vorlesungsreihe – Filmschau
Uni-Streik – Streik-Versuch
HU-Bibliothek – Neue Aussichten
Jubiläumsjahr – In Feierlaune

Thema: Mensch – Maschine

Studentenmaschinen – Mensch – Maschine
Mensch – Maschine – Der Schalter in Dir
Liebeserklärungen – Im stillen Gedenken
Interface Design – Schnittstellen zur Technik
Zukunft – Willkommen im Morgen
Whiteboard – Kreide adé

Karriere

Produktdesign – Design ist mehr als schick
Bewerben – Centralisiert
Kolumne – Mit und für Kunden
Logik – Erfolgreich weise
Prävention – Studi-Stress

Kultur

Buch – Heldenverehrung: Goethe
Film – Malen mit Licht
Buch, Musik, Theater, DVD, Kino – Rezensionen

Das Heft als PDF zum Download.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*