Porträt eines Gescheiterten

[Kino] Crazy Heart, Mit: Jeff Bridges, Maggie Gyllenhaal, Robert Duvall, Colin Farrell; Regie: Scott Cooper; Filmstart: 4. März

Countrysänger Bad Blake beginnt den Tag mit dem Griff zur Whiskeyflasche. Seinen Hosenschlitz schließt er erst gar nicht mehr. Während drittklassigen Auftritten im Bowlingcenter verschwindet der einstige Star auch mal mit- ten im Lied für ein paar Minuten von der Bühne und kotzt vor die Location. Geld hat er nie in den Taschen, und die abge- schleppten Groupies sind mittlerweile auch im Rentenalter. Nur die liebenswerte Journalistin Jean könnte es schaffen, einen Lebenswandel zu bewirken, doch dauerbesoffen tritt Blake immer wieder in ein neues Fettnäpfchen.

Jeff Bridges mimt den abgehalfterten Sänger auf der Suche nach Hoffnung und Liebe ähnlich intensiv wie jüngst Mickey Rourke einen erfolglosen „Wrestler“. Der immer erlebenswerte Jeff Bridges erspielte sich mit dem scharf gezeichneten, atmosphärisch dichten Porträt eines Gescheiterten einen Golden Globe und Kritikerpreise. Auch die Musik erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Mit einem überzeugendem Ensemble, darunter Maggie Gyllenhaal und Robert Duvall, ist „Crazy Heart“ ein in jeder Hinsicht sehens- und hörenswertes Drama.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*