Deutschland immer beliebter

[Ausland] Die Zahl internationaler Studierender in Deutschland hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. 2010 kamen 180.000 für ein Studium nach Deutschland, 1998 waren es noch 100.000. Georg Schlanzke vom Deutschen Studentenwerk führt dies vor allem auf die verbesserten Einreisemodalitäten der rot-grünen Regierung zurück. Von den ausländischen Studierenden kam jeder achte aus China, jeweils fünf Prozent kamen aus Russland und Polen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*