Chinesisches Schlagzeug-Talent

Die HfM veranstaltet am 21. Oktober ein Exzellenz-Konzert mit der preisgekrönnten Musikerin Ni Fan.

Ni Fan, Schlagzeugerin Ni Fan, preisgekrönte Solo-Paukerin des China Youth Symphony Orchestra, bietet als Highlight des Abends ein Schlagzeugsolo. Foto: HfM

Die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ (HfM) lädt am Freitag, den 21. Oktober, um 18 Uhr zum Exzellenz-Konzert im Krönungskutschen-Saal. Neben Stücken von Robert Schumann und Ludwig van Beethoven kommen die Besucher in den Genuss eines Schlagzeugsolos von Ni Fan. Die chinesische Musikerin erhielt dieses Jahr unter anderem den DAAD-Preis und ist Solo-Paukerin im China Youth Symphony Orchestra. Die Schirmherrschaft übernimmt der argentinisch-israelische Pianist und Dirigent Daniel Borenboim.

Tickets können über die Seite des Konzerthauses reserviert werden. Der reguläre Preis beträgt 8 Euro, ermässigt kosten die Karten 5 Euro.

Theo Moßböck
Über Theo Moßböck (20 Artikel)
Jung, gutaussehend, sicher bald erfolgreich: Kam aus der Provinz nach Berlin, will später Architekt werden und springt dort in die Bresche, wo alle anderen kneifen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*