Artikel von Alexandra Zykunov

Alle Menschen sind gleich

Studenten sind linksorientiert. Studenten diskriminieren nicht. Studenten sind keine Rassisten. Das Hochschulinformationssystem HIS bestätigte diese Ergebnisse in seiner neuen Studie ?Aspekte der Internationalität deutscher Hochschulen?: Deutsche Studenten haben keine ausländerfeindlichen Gedanken. Eigentlich nicht. Doch dieses ?eigentlich? stimmt nachdenklich. Denn obwohl die meisten Studenten kein ausländerfeindliches Gedankengut aufweisen, gibt es doch einige Holpersteine auf dem Weg zum kulturellen Allgemeinverständnis. Märchen wie "Ausländer nehmen den Deutschen die Arbeit weg" oder Deutschland würde es ohne Ausländer besser gehen" nehmen 90 Prozent der Studenten nicht ernst. [...]

26. November 2007 // 0 Kommentare

Melancholische Leichtigkeit

Dass alle 13 Tracks eines Soundtracks perfekt miteinander harmonieren, hat man selten ? die Filmmusik zu ?Once? ist ein perfekt ausbalanciertes Zusammenspiel der einzelnen Songs. Musiklieferant ist das für seine ruhigen Folk-Pop-Mischungen bekannte Irland. [...]

15. November 2007 // 0 Kommentare

Liebesunglück

?There?s a time when independence feels a lot like loneliness.? Nachdenklichkeiten wie diese prallen im Regentropfentakt auf den Hörer der neuen Platte von Lou Rhodes ein. Das Album ?Bloom? ist das zweite Album der englischen Musikerin, die als Mitglied der Band Lamb bekannt wurde. Ihre Solokarriere trennt sie von der Band, die von Trip-Hop und Drum ?n? Bass beeinfl usst war. [...]

15. November 2007 // 0 Kommentare

Den Klischees auf der Spur

Tückisch hat die Evolution die Unterschiede zwischen den Geschlechtern unüberbrückbar werden lassen. Was ist passiert? Leander Haußmanns Komödie versucht, diese Frage zu beantworten und erzählt die Geschichte von Jan und Katrin. Er, der gutaussehende und leicht machohafte Mann, ist mit Katrin, einer schönen Powerfrau, liiert. [...]

15. November 2007 // 0 Kommentare

Die erste Enthüllung

Der nackte Körper hat sich komplett in unser Leben integriert. Man kann ihm kaum entgehen. Sex sells. Nackte-Körper-Poster in der U-Bahn animieren zu Laserkörperenthaarung. Nackte New Yorkerinnen sind auf der Suche nach Mr. Big. Nach den Frauen wird nun die männliche Nacktheit entdeckt. [...]

27. Oktober 2007 // 0 Kommentare

Das Erste Mal

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Sowohl beim Date als auch beim Vorstellungsgespräch. Studien zufolge beginnt er bereits, wenn wir einen Raum betreten. Binnen Sekunden sortieren wir unsere Gegenüber in sympathisch, unsympathisch und gänzlich uninteressant. Ein bleibender guter erster Eindruck hängt nicht nur vom Aussehen ab. Natürliche Sympathie ist viel wichtiger. Perfekt geschnittene Gesichter haben es sogar schwerer, Kontakte zu knüpfen. Perfekte Gesichter sind eben Durchschnittsgesichter. Sie werden am schnellsten vergessen. [...]

27. Oktober 2007 // 0 Kommentare

Knigge auf studentisch

Du weißt, was eine Festschrift- druckkosten- zuschussversicherung ist? Nein? Dann hol dir ganz schnell Den Campus-Knigge?. In dem Buch, das sich selbst als Benimmbuch der feinen akademischen Sitten?g bezeichnet, werden auf informative und doch sehr unterhaltsame Art und Weise zahlreiche Begriffe rund um das Thema Studieren erklärt. Neben wirklich definitionstrachtenden Ausdrücken, wie Kosten-Leistungs-Rechnung?g, werden auch nicht minder wichtige Beiträge wie Coolness? oder Anrede?g diskutiert. [...]

9. April 2007 // 0 Kommentare

Carla Bruni: Sanft wie eine Feder

Eine Frau. Eine Gitarre. Ein Erfolgsrezept. Im Falle des italienischen Ex-Model Carla Bruni geht dieses Konzept in wundervollen Tönen auf. Schon auf ihrer ersten Platte, Frankreichs erfolgreichstem Debütalbum 2003, trällerte die in Paris lebende Sängerin die wunderschön klingenden französischen Melodien. [...]

20. März 2007 // 0 Kommentare

Paolo Nutini: Nichts mit Schottenrock

Paolo Nutini ist der neueste Chic aus Schottland. Seit dem letzten Jahr verdreht der 19-Jährige Tausenden von Frauen den Kopf. Doch der Sänger ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch anzuhören. Paolo schreibt seine Stücke selbst und begeistert mit einer verraucht-souligen gar nicht so 19-jährigen Whiskey-Stimme, die er gekonnt mit den einfachen und doch einzigartigen Gitarrenklängen verschmelzen lässt. [...]

20. März 2007 // 0 Kommentare

Luftiges Berlin

Stress, Straßenbahnen und schreiende Bauarbeiter können das meist schöne Berliner Leben zur bebenden Hölle machen. Besonders zwischen Schon-nicht-mehr-Herbst und Nochnicht- Weihnachten scheint die Stadt übervoll von tristen Gebäuden, trostlosen Gesichtern und tropfenden Benzinschläuchen. Bars und Restaurants sind überfüllt mit warm eingepackten Michelin-Männchen, das letzte geheim-gemütliche erst kürzlich entdeckte Café ist zum neuen Berliner „Hot Spot“ ernannt worden. Wohin fliehen? Wo kann man dem tristen Häusermeer entkommen? [...]

2. Dezember 2006 // 0 Kommentare

Qual(m)los dinieren

Nach dem Essen erst einmal eine rauchen. Man greift in die Tasche und zieht den begehrten Glimmstengel hervor. Den Gefahren zum Trotz, denn die meisten wissen, welche Folgen der Tabakgenuss hat: Knapp 700.000 Menschen sterben jährlich europaweit an Folgen von Tabak, weitere 100.000 erliegen den selben Leiden, indem sie sich passiv dem Rauch aussetzen. The British Royal College of Physicians schätzt, dass im Laufe der Zeit weltweit mehr Menschen an Raucherfolgen gestorben sind als durch alle bisher geführten Kriege. [...]

5. Oktober 2006 // 0 Kommentare

Schwarz-Weiß-Idylle

Jeder kennt die unverwechselbare Geräuschwelt dieser wunderbaren Stadt. Vorbeizischende Autos, gleitende Straßenbahnen und das laut-leise Stadtgeflüster der Innenstadt. Zwar hat sich die Kulisse des Hackeschen Markts in den letzten 15 Jahren gewaltig verändert, [...]

5. Juni 2006 // 0 Kommentare

Kennen wir uns…

Jeder kennt die peinliche Situation: du grüßt jemanden, doch dein Gegenüber hat keine Ahnung, wer du bist. Sofort rattern seine Räder. Sekundenschnell durchläuft er alle erdenklichen Situationen und Orte auf der Suche nach dem Moment, wann er dein Gesicht schon einmal getroffen hatte. Doch alle Mühe umsonst. Die tief verborgene Erinnerung will nicht zum Vorschein treten. [...]

5. Juni 2006 // 0 Kommentare

… in Italien?

Käsemäßig dürfte uns eigentlich nichts mehr schocken. Höchstens der formaggio von vermi. Diese sardinische pikante Käsesorte fungiert als Delikatesse und Madenherberge zugleich. [...]

4. April 2006 // 0 Kommentare

… auf den Philippinen?

Dass Fliegen, Ameisen und Moskitos auf der Karte gleich neben knusprigem Schweinefleisch zu finden sind, verwundert nicht. Dass man diese aber bevorzugt ganze fünfmal am Tag zu sich nimmt, überrascht. [...]

4. April 2006 // 0 Kommentare

… in Island?

Der Inselstaat bietet zur Weihnachtszeit eine Delikatesse der besonderen Art: „kæst skata“, der Gammelrochen. Der einst hochgiftige Fisch braucht vier Wochen Lagerung, in denen sich die Giftstoffe verflüchtigen, [...]

4. April 2006 // 0 Kommentare

… in Mexico?

Männerabend nach der Uni: Bar, Billard und Bier. Etwas zum Knabbern darf auch nicht fehlen – Chips oder ein paar Salzstangen. In Oaxaca, einem südlichen Staat Mexikos, fließen Bier und Tequila sehr gern zu jedem Anlass. [...]

4. April 2006 // 0 Kommentare

Und wenn sie nicht gestorben sind…

Wie jeden Frühling wollen uns scheinbar völlig neuartige Liebesfilme im Frühlingsgefühlwahn beglücken. Sie sind kitschig. Albern. Übertrieben. Und so was von nicht wahr! Trotzdem lieben wir sie und können nicht genug davon bekommen. [...]

24. März 2006 // 0 Kommentare