Artikel von Holger Köhler

Aus Alarm wird Fröhlichkeit

Wie Wyclef Jean im ?Intro? feststellt, haben sich die Zeiten seit seinem Solo-Debüt ?The Carnival? von 1997 ziemlich verändert. Nicht nur zum Positiven. Deswegen schlägt er in ?Riot? gleich Alarm. Danach erklärt der in Haiti geborene New Yorker bei Sweetest Girl (Dollar Bill)", dass alles vom Geld beherrscht wird. [...]

15. November 2007 // 0 Kommentare

Chile: Hasta La Vista

Wer gerne mal ein Auslandssemester in einem spanischsprachigen Land verbringen will, muss dazu nicht unbedingt nach Spanien reisen. Obwohl natürlich der Bericht über das "Erasmus-Jahr in Madrid" in der letzten bus-Ausgabe ja schon Lust auf die Herausforderung zum "Kulturschock auf Spanisch" gemacht hat. Doch wie gesagt, den könnt ihr auch anderswo erleben, zum Beispiel in Kuba, Mexiko und Argentinien. Bleibt die Frage: Warum Chile?

[...]

27. September 2007 // 0 Kommentare

Mittekill: Neue deutsche Wellenreiter

Eines vorweg: Das Berliner Indie-Label Kitty-Yo (das unter anderem die Frühwerke von Surrogat, Kante und Peaches veröffentlichte) bringt seit kurzem seine Musik fast ausschließlich digital unters Volk. Stringenz Des Wahnsinns steht also nicht im Plattenladen, sondern im Netz: www.kitty-yo.com. [...]

19. Mai 2007 // 0 Kommentare

Howard Zinn: Historischer Perspektivenwechsel

Schon der Titel des Buchs von Howard Zinn ist bemerkenswert. Es heißt Eine Geschichte des amerikanischen Volkes und nicht etwa Die Geschichte des amerikanischen Volkes. Schließlich ist Zinn, ein 1922 in New York geborener Historiker und Dramatiker, überzeugt von der Unvermeidbarkeit, Partei zu ergreifen, die durch Auswahl und Schwerpunkt in der Geschichtsschreibung entsteht. [...]

19. Mai 2007 // 0 Kommentare

Sprung in die Praxis

Im Kindesalter wollten früher viele noch Lokomotivführer oder Tierärztin werden. Doch mit den Jahren ändert sich das schnell. Heutzutage ist ein häufig geäußerter Berufswunsch ?"...irgendwas mit Medien?"! Leider ist der Einstieg in diese Branche gar nicht so einfach. Um einigen Studierenden den Blick hinter die Kulissen zu erleichtern, bietet die neu gegründete Initiative "Join Media?" in Berlin-Brandenburg ein engagiertes Praktikumsprogramm an. [...]

9. April 2007 // 0 Kommentare

Arm, aber exzellent

Berlin bleibt am Ball. Bei der zweiten Runde um die Exzellenzförderung haben alle drei Berliner Unis gute Chancen.

Vor gut drei Jahren wurde von der Bund-Länder-Kommission beschlossen, dass die Exzellenz im Wissenschaftsbereich gestärkt werden müsste. Am 12. Januar dieses Jahres fiel nun aufgrund der Antragskizzen für die zweite Runde der „Exzellenzinitiative“ die Entscheidung, welche Hochschulen überhaupt Vollanträge stellen dürfen. Mit ausgewählt wurden auch drei Berliner Universitäten.

[...]

20. März 2007 // 0 Kommentare

Silje Nergaard: Talking all that Jazz

Eigentlich ist Jazz nicht jedermanns Sache. Doch Silje Nergaard überzeugt diesen Frühling vom Gegenteil. Die 40-jährige Norwegerin ist bekannt für ihre sanften Jazz-Interpretationen. Seit ihrem 16. Lebensjahr macht Silje Musik. Im Jahr 2000 feierte die Künstlerin ihren großen internationalen Erfolg mit der Platte Port Of Call?g, auf der die Sängerin schon damals verschiedene Musikrichtungen wie Jazz und Pop verschmelzen ließ. [...]

20. März 2007 // 0 Kommentare

Karl Lagerfeld: Designer-Musik

Wahrscheinlich kann sich niemand mehr daran erinnern, aber 1989 kam Star-Designer Jean-Paul Gaultier auf die Idee, das Stück How To Do That?g aufzunehmen. Fast zwei Jahrzehnte später präsentiert nun Mode-Zar Karl Lagerfeld den neuesten Schrei allerdings nicht in Sachen Mode, sondern ebenfalls Musik. [...]

20. März 2007 // 0 Kommentare

Gegenentwurf zu Rosa

„Blau Luxemburg“ heißt nicht nur das aktuelle Album von Caiman, sondern auch ein Alter Ego des von Frankfurt nach Berlin gezogenen Rappers. Der Name dieser Figur ist dabei natürlich nicht zufällig gewählt. Er symbolisiert den Charakter als männliches Gegenstück zu Rosa Luxemburg, der wie sie dagegen aufbegehrt, dass viele Dinge in dieser Welt schief laufen. Ausbeutung am Arbeitsplatz, Machtmissbrauch und Gefühlskälte werden in den kurzen Stücken zwischen den einzelnen Liedern thematisiert, um so ein durchgängiges Bild des „Inner City Shit Life“ zu malen. Welche Farbe da am besten passt, wird schnell klar. [...]

3. Dezember 2006 // 0 Kommentare

Mary W. Shelley: Klassischer Grusel

Die Hörspielreihe „Gruselkabinett“ hat sich einen Klassiker vorgenommen: „Frankenstein“. Während einer Polarfahrt liest ein Schiff den verzweifelten Victor Frankenstein auf, den Ben Afflecks Synchronstimme Peter Flechtner spricht. [...]

16. November 2006 // 0 Kommentare

Der erste Kontakt

Es mag Studierende geben, die quasi noch aus dem Hörsaal heraus ihre erste Anstellung finden. Doch trotzdem ist erst einmal jeder „… verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor Beendigung eines Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend zu melden”, heißt es in der Broschüre „Ihre Rechte – Ihre Pflichten: Merkblatt für Arbeitslose“. Also ging ich vor meiner letzten Prüfung pflichtbewusst zur zuständigen Bundesagentur. [...]

6. Oktober 2006 // 0 Kommentare

Komfortabel reisen

„Was? Wie viel? Dann eher doch nicht!“, war meine erste Reaktion, als ich die Bahncard50 zur Bahncard100 aufstocken wollte und erfuhr, dass das über 3.000 Euro kostet. Doch später dachte ich noch mal darüber nach. Schließlich würde ich sechs Monate lang in einer Papierfabrik in der Nähe von Karlsruhe an meiner Diplomarbeit arbeiten. Ich würde aber auch fast jedes Wochenende nach Berlin fahren, um bei meiner Freundin zu sein. Die einfache Fahrt kostete damals 107 Euro ohne Ermäßigungen. Rechnerisch lohnt sich die Bahncard100 schon, wenn ich an 15 Wochenenden hin- und zurückfahren würde. Aus der dekadenten Luxus- Anschaff ung wurde plötzlich eine Möglichkeit, vielleicht sogar Geld zu sparen. [...]

5. Oktober 2006 // 0 Kommentare

Jazz mit Seele

Hierzulande kaum bekannt, ist Heine Totland in seiner Heimat Norwegen dagegen längst ein Star. So sang er als Hauptdarsteller in „Jesus Christ Superstar”, ist Mitglied der Ensembles State und Gli Scapoli und trat vor der königlichen Familie auf. [...]

21. September 2006 // 0 Kommentare

Bild dir deine Meinung ein!

2004 überzeugte die Mediengruppe Telekommander mit ihrem Debüt und dem Quasi-Abzählreim „Telekommander“ nicht nur die damals gerade mal dreijährige Verwandtschaft, sondern auch deren club-erfahrene Eltern. Der Mix aus Elektrobeats, Gitarrensound und Texten zum Mitgrölen rief aber auch Kritiker auf den Plan. [...]

21. Mai 2006 // 0 Kommentare

Komm zu Mamma

Der Vorschlag, dass Busen-Memoryspiel „Mamma Mia!” vom Berliner Verlag „Inkognito” auszuprobieren, ruft doch recht unterschiedliche – vermutlich geschlechtsspezifische – Reaktionen hervor. [...]

21. Mai 2006 // 0 Kommentare

Bilder der Würglichkeit

Bevor er zum Studium der Romanistik und Germanistik nach Berlin kam, jobbte Cordt von Oven (29) in der Mensa seiner damaligen Universität. Gemeinsam mit zwei weiteren Hilfskräften musste er dort die Tabletts säubern, die seine Kommilitonen nach dem Essen per Fließband in die Reinigung schickten. [...]

4. April 2006 // 0 Kommentare

Chemie macht Spaß

Zwar fand ich die Vorlesungen über Chemie schon irgendwie interessant, aber einen richtigen Zugang zur Materie konnte ich dabei nie finden. Vielleicht lag es daran, dass die Theorie doch immer etwas grau blieb. [...]

28. März 2006 // 0 Kommentare

Auf zu neuen Ufern

Till Brönner ist Deutschlands Star im internationalen Jazz-Betrieb. Das stellt er mit seinem neuen Studioalbum „Oceana“ erneut unter Beweis. Darauf spielt er allerdings nicht nur Trompete, sondern hat sich entschlossen, ein Stück selbst zu singen. [...]

24. März 2006 // 0 Kommentare

Reingehört

Weck das Kind in dir, Jazzige Werkschau, Strom in die Tanzbeine [...]

9. Dezember 2005 // 0 Kommentare