Artikel von Katharina Kühn

Sport frei

In einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist. Sport gönnt dem Kopf ein paar wohlverdiente Pausen. [...]

11. Juni 2010

Moderne Poeten in der Stadt

[Poesie-Festival] Dass Lyrik lebt, beweisen vom 4. bis 12. Juni Dichter aus dem Mittelmeerraum und Deutschland. Sie bereichern die Stadt mit dem „Poesiefestival Berlin 2010“. Mit dabei ist auch Julia Trompeter, Doktorandin an der FU.

„Und auf der Weiterfahrt nichts als Glaskörperpingong im Auge, ich fuhr tagblind bis Berlin.“ Julia Trompeter hielt mit ihrem Zug gerade in Hildesheim, als ihr diese Zeilen einfielen.

[...]

17. Mai 2010

Geschrammel und Pop

[Styles & Skills] Ein Blick auf die Bands vom letzten „Styles & Skills – Berlin Band Award“ um Lust auf dieses Jahr zu bekommen

Die Starbands von morgen schon mal kennenlernen – wer Lust auf neue junge Musikgruppen aus Berlin hat, sollte am 19. März ins Kesselhaus kommen. Zum achten Mal findet der „Styles & Skills – Berlin Band Award“ statt, eine Brutstelle für Musiker, die Ruhm und Ehre suchen – und das große Publikum. Sechs Bands werden gegeneinander antreten, dabei sind die Musikrichtungen verschieden. Der Preisträger vertritt Berlin dann beim bundesweiten Wettbewerb „Local Heroes“ und hat die Chance, beim PopCamp des Deutschen Musikrats mitzumachen.

[...]

9. Februar 2010

Willkommen im Morgen

[Zukunft] Das Berliner Studentenleben in hundert Jahren sieht sich mit völlig neuen Herausforderungen konfrontiert. Der Versuch einer Prognose.

In der Habelschwerdter Allee steht die Rostlaube auch noch im Jahr 2109. Sie sieht weiterhin rostig aus. Die Universität ist ein ruhiger Ort. Ein paar Studenten kommen noch hierher, doch hauptsächlich ist das einst belebte Hauptgebäude der Freien Universität eine japanische Touristenattraktion. Längst werden vor dem Otto-Suhr-Institut weder Pizza noch Burek verkauft, sondern Sushi oder „real German food“, eine Kartoffel ohne Quark, da sich in Marktforschungsumfragen ergab, dass Japaner Kräuterquark negativ beurteilen.

[...]

9. November 2009

In stillem Gedenken

[Liebeserklärungen] Technik begleitet den menschlichen Alltag seit Urzeiten. Doch rücksichtslos müssen einstige technische Errungenschaften dem Fortschritt weichen.

Dunkel ist es auf dem Gerätefriedhof. Zu viel verdunstendes Getriebeöl und ein wenig Nostalgie liegen in der Luft. Weggefährten, die den Menschen einst das Leben erleichterten und dann einfach vergessen wurden. Oft versiegen die Erinnerungen an alte Geräte in Freude über neue Erfindungen im Sande der Zeit. [...]

9. November 2009

Hoch hinaus

[Architektur] Die Zukunft für Architekten soll trübe aussehen, wird Interessenten immer wieder gesagt. Doch aus der Praxis heißt es: Engagierte kommen immer unter.

„Warum studiere ich Architektur? Gute Frage!“ Lukas lacht. Der 22-jährige Berliner hat gerade seine Statik-Prüfung für das Vordiplom hinter sich gebracht und denkt eigentlich gerade an andere Dinge. Die Entscheidung für ein Architekturstudium kam bei Lukas nicht von heute auf morgen: „Architektur hat einen großen Teil meines Lebens beeinflusst, da ich Architekten in meiner Familie habe und auch in der Schule Architektur sehr interessant fand. Wahrscheinlich würde mir etwas fehlen, wenn ich auf einmal etwas ganz anderes machen würde.“ Nach dem Abitur hat Lukas ein Praktikum in einem Architekturbüro gemacht und sich dann an der TU München eingeschrieben. Dass Studienratgeber von einem Architekturstudium abgeraten haben, störte ihn nicht: „Um in einer Sache richtig gut zu werden, muss es Spaß machen.“ Obwohl Lukas damit rechnet, anfangs vielleicht nicht gut bezahlt zu werden, hat er keine Angst, später keine Arbeit zu finden. Auch in den Seminaren sei keine angespannte oder schlechte Stimmung.

[...]

5. Oktober 2009

Theaterrevoluzzer

Einst aus Studentenrevolten entstanden, ist das Grips-Theater zwar noch recht jung, aber aus der Berliner Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. [...]

12. Juni 2008

Praxistauglich

Das CHE untersuchte die Softskills in den Bachelorstudiengängen. Im entstandenen Ranking schnitt Berlin mäßig ab. [...]

15. Mai 2008

Überleben ist möglich

Zuerst die schlechte Nachricht: Es gibt keine Geheimformel zur ersten Million während des Studiums. Doch die gute: Das Studium ist finanziell überlebbar! Denn viele Möglichkeiten bleiben oft unbeachtet und unversucht, aus Bequemlichkeit oder Pessimismus. Dagegen kämpft Edwin Schmauß mit seinem Ratgeber ?Geld im Studium? an. Mit hartem Willen und Ausdauer ist es nämlich sogar für Sterbliche möglich, einen Bafög-Antrag erfolgreich zu stellen. [...]

26. November 2007

Der erste HIV-Test

"Hallo, ich wollte einen HIV-Test machen." In dem Moment will ich schon gar nicht mehr. Widerstrebend erkläre ich der Frau vom Gesundheitsamt am Telefon, dass ich ein "Risiko?" hatte. Sie gibt mir einen Termin. Am gesagten Tag komme ich mit einem Zahnarztbesuchgefühl zum Gesundheitsamt Schöneberg. [...]

27. Oktober 2007