Probleme auf den Tisch

Der Gang zu einem Psychologen ist nicht das Eingeständnis zur Geisteskrankheit. Der Psychologe ist einfach dafür zuständig, dass es unserer Seele besser geht. Wenn es mal schlechter läuft, bieten die Psychologischen Beratungsstellen der Universitäten Hilfe. Ein Gespräch mit Holger Walther, dem Berater an der Humboldt-Uni.