Schnittiger Glamrock

Ta Dah! Da springt der Teufel aus der Kiste! So schrill, so glit­zernd, so rosa. Ein Ver­gleich mit den Bee Gees bleibt bei der Stimme Jake Shears nicht aus.

  Aber sie lassen auch an die Koks­re­sul­tate von Elton John aus den 70er Jahren oder die wilden Wham-Weisen der 80er denken. Jake Shear und Baby­daddy, der feste Kern der Band, lassen mit ein­gän­gigen Hooklines und schram­menden Gitar­ren­riffs die häm­mernden Syn­t­hie­klänge des Glam­rock wieder auf­er­stehen. Nur gibt es dieses Mal sogar intel­li­gent wit­zige Texte dazu. Die heiß geliebte Thea­tralik der Band­mit­glieder spie­gelt sich nicht nur in ihren Video­clips. Jake Shear und Baby­daddy streben zusammen mit Ana Matronic die Ver­wirk­li­chung ihrer Träume an. Je wilder, schriller und sur­realer, desto besser.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*