Sexy und lustig

Auch nach längerem Nachdenken fiel mir zunächst keine coole französische Gitarren-Band ein. Das änderte sich spätestens, als ich die Hush Puppies zum ersten Mal im Radio hörte.

Das Lied „Single“ von dem Debütalbum der fünf Jungs um die 30 gefi el mir dermaßen gut, dass ich es auf mein Handy spielte und als Klingelton wählte. Seitdem fragen alle Umstehenden, sobald ein Anruf kommt: „Was ist das denn? Klingt gut!“ Also ein Beweis, dass die Band eingängig sein kann. Andere Stücke sind experimenteller, und es werden laute Gitarren mit Elektro-, Pop- und Garage- Elementen gemischt. Bei Liedern wie „You’re Gonna Say Yeah!“ kann man sich vorstellen, dass die Hush Puppies ihren Ruf als gute Liveband zu Recht besitzen. Sexy und lustig ist auch das Video zu „Single“: In einer Art Wett-Tanzen schneidet die Band nicht besonders gut gegen ihre Mafi osi-artigen Gegner ab, und erst mit Hilfe einer Armee von uniformen Mod- Frauen mit aufgeklebten Schnauzbärten und Gitarren gelingt es ihnen, die Gangster wortwörtlich an die Wand zu spielen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*