Tent: Rocken ist die Devise

Das Trio Tent gibt mit seinem Erst­lings­werk Excuso einen gelungen Anlass zum Abro­cken. Das Warten nach der ersten EP Do Some­thing hat sich gelohnt  und Füße still­halten fällt aus. Ein wuchtig um die Ecke kom­mender, lei­den­schaft­li­cher Gitar­ren­sound, mit einem Spritzer Pop ver­sehen, haut gleich in die Vollen und gibt eine klare Ansage: zwölf Songs, eupho­risch und mit dem klaren Ziel, in spä­tes­tens zwei Minuten zu überzeugen.

 
Tent
— Excuso —
Für Ein­ge­weihte erkennbar im Raum Mar­burg Gießen behei­matet, kommt Tent wohl­tuend inter­na­tional rüber und bringt die Sache auf den Punkt. Eine erste Kon­takt­auf­nahme hatten manche viel­leicht bei diversen Club­auf­tritten; die Single-Auskopplung Do The Robot ist für alle anderen ein guter Anfang, um sich in den Bann des Trios ziehen zu lassen. Fazit: Ein­deutig tanzbar und die rich­tige Beschal­lung für alle Freunde der guten Indiekultur.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*