Bundeswettbewerb für soziales Engagement

DSW-Bundeswettbewerbs „Studierende für Studierende“ 2012: Bis 13. Januar engagierte Studierende nominieren.

Noch bis zum 13. Januar 2012 können besonders engagierte Studierende, die sich ehrenamtlich für ihre Mitstudierenden einsetzen, beim Deutschen Studentenwerk (DSW) für einen Preis nominiert werden. Personen und Institutionen an allen Hochschulen in Deutschland sind dazu aufgerufen, engagierte Studierende im Rahmen des DSW-Bundeswettbewerbs „Studierende für Studierende“ vorzuschlagen.

„Nominierungs- oder vorschlagsberechtigt sind Personen, also zum Beispiel alle Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, Studierende selbst, oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Studentenwerke“, erläutert DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde. Aber auch Institutionen wie etwa Fakultäten oder Auslandsämter können Studierende vorschlagen.

Wer vom Engagement von Studierenden beeindruckt ist, könne diese Studierenden beim DSW unkompliziert und rasch für einen „Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement“ vorschlagen, so Meyer auf der Heyde.

Das zweiseitige Nominierungsformular steht auf www.studentenwerke.de zum Download bereit.

Nominiert werden können einzelne Studierende genauso wie studentische Gruppen oder Initiativen.

Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 13.000 Euro – und öffentliche Anerkennung, wie Meyer auf der Heyde betont: „Wir wollen mit dem Wettbewerb das bürger- oder zivilgesellschaftliche Engagement der Studierenden für ihre Mitstudierenden würdigen und bekannt machen.“

Den Bundeswettbewerb „Studierende für Studierende: Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement“ lobt das Deutsche Studentenwerk 2011/2012 bereits zum fünften Mal aus. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert den Wettbewerb.

Nominierungsformular und Teilnahmebedingungen:

www.studentenwerke.de

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*