Mehr Geld für Kultur in Berlin

Senat Berlin beschließt wachsenden Haushalt für Kultur – Metropolenbibliothek in Berlin Tempelhof ist größte Investitionsmaßnahme.

Menschen vor dem Pergamonmuseum in Berlin Kultur in Berlin (Foto: Land Berlin/ Bach)

Der vom Senat in Berlin beschlossene Entwurf für den Doppelhaushalt der Jahre 2012/13 sieht wachsende Ausgaben für die Förderung der Kultur des Landes Berlin vor.
Der Zuschuss des Landes Berlin für konsumtive Ausgaben erhöht sich von ca. 358 M Millionen Euro im Jahre 2011 auf 362 Millionen Euro 2012 und 366 Millionen Euro 2013.
Wichtigste Investitionsmaßnahme ist der Bau einer modernen Metropolenbibliothek auf dem Tempelhofer Feld in Berlin Tempelhof. Der Baubeginn ist noch in dieser Legislaturperiode vorgesehen.

Schmitz: Haushalt für Kultur in Berlin wächst

Kulturstaatssekretär André Schmitz: „Im Unterschied zu anderen Ländern und Kommunen wächst in Berlin der Kulturhaushalt weiter an. Wir haben Vorsorge für künftige Tarifsteigerungen getroffen. Der Etat für die Freien Gruppen und für zeitgenössische Kunst erhöht sich um jeweils 500.000 Euro. Darüber hinaus sind zusätzliche Mittel eingestellt, um 100 neue Ateliers in das Atelierförderprogramm des Landes aufnehmen und 25 neue Musik-Proberäume herrichten und fördern zu können. Damit setzt auch dieser Senat, trotz schwieriger Rahmenbedingungen, deutliche Prioritäten bei Kunst und Kultur. Der beschlossene Neubau für die Zentral- und Landesbibliothek und die Fortführung des Projektfonds Kulturelle Bildung mit jährlich zwei Millionen Euro unterstreichen die Bedeutung kultureller Bildung für die künftige Entwicklung der Kulturmetropole Berlin.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*