Mitchell: Sex und das Leben dahinter

Prüde ist Regisseur John Cameron Mitchell nicht. In seinem Beziehungsreigen Shortbus? lässt er vielmehr keine Einzelheiten unter der Bettwäsche verschwinden: Die Paartherapeutin Sofia wartet immer noch auf den ersten Orgasmus. Die punkige Domina Severin versohlt dem bürgerlichen Berufssohn den Po.

  Der schwule James, der zwar seit Jahren mit seinem Freund zusammenlebt, verbiegt sich allein für einen Autofellatio. Die Wege all dieser Menschen kreuzen sich hier im Shortbus?g, so etwas wie einem New Yorker Kunst-Szene-Sex-Salon als scheinbar letztem Refugium der Lust in einer durch den 11. September und Aids traumatisierten Metropole. Auf DVD wird der bittersüß orgasmische Indie-Hit jetzt im harten wie schicken Steelbook veröffentlicht und bietet eine Reihe delikater Specials: Nicht nur, dass der Regisseur mit seinen Darstellern einen Audiokommentar beplaudert hat, man kann acht entfallene Szenen entdecken und Hinter die Kulissen einer Orgie? schauen.
Verlosung
Wir verlosen zweimal die DVD Shortbus?: bis 15. Mai hier teilnehmen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*