Graduiertenschule gefragt

Bislang erfolgreichste Stipendienausschreibung der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften der Universität der Künste Berlin steht kurz vor dem Abschluss

Kultur in Berlin ( Foto: Land Berlin/ Bach)

Die Graduiertenschule der Universität der Künste Berlin ist weltweit für KünstlerInnen sowie WissenschaftlerInnen interessant – dies zeigen die Einsendungen für die laufende Stipendienausschreibung. Ende 2011 hatte die Graduiertenschule für die Künste sowie die Wissenschaften der Universität der Künste Berlin neue Stipendien ausgeschrieben, die im Oktober 2012 beginnen werden. Bis Mitte Januar hatten die Interessenten Zeit, ihre Unterlagen einzureichen. Die mit 460 Bewerbungen bisher erfolgreichste Ausschreibung bestätigt die Einzigartigkeit des durch die Graduiertenschule entwickelten Qualifikationsprogramms.

Universität der Künste Berlin wird international wahrgenommen

Angesichts der Bewerbungen wird deutlich, wie breit diese Position in den unterschiedlichsten künstlerischen sowie wissenschaftlichen Disziplinen auch international wahrgenommen wird. Bewerbungen aus Nord- und Südamerika, aus Asien und Australien wie auch einer Vielzahl europäischer Länder haben ihren Weg nach Berlin gefunden. Das ganze Spektrum von stark künstlerisch ausgeprägten Projektskizzen bis zu laufenden oder geplanten wissenschaftlichen Promotionsvorhaben rahmt dabei zahlreiche Exposés ein, die sich an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft ansiedeln – sei es durch die Interessensschwerpunkte der einzelnen BewerberInnen, sei es durch den gemeinsamen Auftritt eines interdisziplinären Teams oder die Einbindung von entsprechend qualifizierten und motivierten Betreuerinnen und Betreuern. Bis zum Frühsommer werden die ausgewählten StipendiatInnen ermittelt sowie bekanntgegeben.

Qualifikationsprogramm an Universität der Künste Berlin

Die Graduiertenschule der Universität der Künste Berlin ist ein postgraduales, transdisziplinäres sowie internationales Qualifikationsprogramm. Sie bietet den Stipendiatinnen und Stipendiaten Betreuung durch künstlerische, gestalterische und wissenschaftliche Professorinnen und Professoren, ein individuell abgestimmtes Studienprogramm und die Gelegenheit, an der Universität der Künste Berlin zu lehren. Ziel der Graduiertenschule ist es, neben der Förderung von Nachwuchskünstlern und -wissenschaftlern, den disziplinübergreifenden Austausch zwischen den StipendiatInnen zu stärken. Seit Januar 2011 wird die Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften der UdK Berlin durch die Einsteinstiftung Berlin gefördert. Die Vergabe der Stipendien steht unter dem Vorbehalt der Bewilligung beantragter Drittmittel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*