Philosoph Richard David Precht als Honorarprofessor in Berlin

Richard David Precht ist zum Wintersemester 2012/13 als Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik im Fach Außerfachliche Schlüsselkompetenzen an die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin berufen worden.

Prof. Dr. Richard David Precht (Foto: Philippe Matsas/Opale/Goldman Verlag)

Prof. Dr. Richard David Precht, Philosoph, Publizist und Autor, geboren 1964 in Solingen. Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Köln, dort Promotion.

Der Fernsehmorderator

Vorträge an Universitäten, auf Kongressen, Seminaren und bei Veranstaltungen, unterschiedliche Engagements als Keynote-Speaker. Tätigkeiten als Fernsehmoderator, u. a. Moderation der Sendungen „Tageszeichen“ im WDR und „Sternstunden Philosophie“ im Schweizer Fernsehen.

Der Journalist

Ab September 2012 Moderation der Sendung „Precht“ im ZDF. Journalistisch-essayistische Tätigkeiten für deutsche überregionale Zeitungen wie DER SPIEGEL, Die Zeit, FAZ und Frankfurter Rundschau, als Kolumnist der Zeitschrift „Literaturen“ sowie für den WDR und Deutschlandfunk. Auszeichnung mit dem Publizistikpreis für Biomedizin der SmithKline Beecham Stiftung.

Der Schriftsteller

Seit 1995 Veröffentlichung zahlreicher Essays, wissenschaftlicher Aufsätze und Bücher, u. a. „Wer bin ich? Und wenn ja, wie viele? Eine philosophische Reise“, „Liebe. Ein unordentliches Gefühl“ und „Die Kunst, kein Egoist zu sein“.

Der Professor

Seit 2011 Honorarprofessur für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg und zum Wintersemester 2012/13 Berufung als Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*