Buch: Den Ängsten entfliegen

In der Semesterpause geht es aus den Hörsälen wieder rund um die Welt – um den Partner zu besuchen, ein unbekanntes Land zu erforschen oder sich selbst zu finden.

Für viele ist jedoch schon der Weg dorthin ein Alptraum. Glaubt man Umfragen, so ist die Angst vor dem Fliegen eine der am weitesten verbreiteten Phobien. Die Passagiere steigen unwissend in das Flugzeug ein, stehen bei Turbulenzen Todesängste durch und steigen mit dem Gedanken aus, dass noch der Rückflug auf sie wartet.

Wer sich seinen Ängsten mit fundiertem Hintergrundwis- sen stellen möchte, sollte zu dem neuen Buch von Brian Clegg greifen. Der ehemalige Angestellte der British Airways erklärt in einfacher Sprache alle Aspekte des Flugs, von der Technologie auf dem Flughafen bis zu den Navigationsinstrumenten, die das sichere Landen ermöglichen.

Brian Clegg ist ein guter Reisebegleiter in atmosphärischen Höhen, der die wichtigsten Fragen der Fliegenden beantwortet. Diese lernen auf verständliche Weise Corioliskraft, Gezeiten, Fraktale, Wolkentypen und die Funktionsweise von Flüssigkristallbildschirmen (LCDs) kennen. Clegg erklärt in seinem Buch, weswegen das Lesen in luftigen Höhen ineffektiver als auf dem Boden ist, die Regenbögen über den Wolken kreisförmig sind und wie Flugzeugtoiletten genau funktionieren.

Die Experimente, zum Beispiel, wie man die Bevölkerungszahl einer Stadt schnell aus der Luft abschätzen kann, werden manch einem Passagier um vergnügliche Minuten am Bord bereichern und Lust auf praktische Wissenschaft machen. Das 240 Seiten fassende Erklärungsbuch ist geeignet, um während eines Langstreckenflugs gelesen zu werden. Die physikalischen Prozesse sind für den Laien schlüssig erklärt, können den Experten allerdings etwas langweilen. Trotzdem ist es eine Ermunterung, die Vogelperspektive mit einem wissenschaftlichen Blick auszukosten.

„Warum tee im Flugzeug nicht schmeckt und Wolken nicht vom himmel fallen“, Brian Clegg, 240 Seiten, 14,90 Euro.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*