Dem Frühling voraus: Mit dem Rad ins Grüne

Wenn die Uni zu trist ist und die Stadt überfüllt, zieht es einen raus ins Freie. Nur einen Katzensprung von Berlin entfernt liegt die grüne Lunge Brandenburgs: das UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Studieren im Frühling (Foto: Kürschner)

Mit der Bahn ist man in einer Dreiviertelstunde in Chorin. Für Frischluftfanatiker und Fahrradfreunde, die keinen eigenen Drahtesel haben, stehen am Bahnhof Chorin Leihfahrräder bereit, die man sich auch als Student gut und gerne leisten kann. Der historische Bahnhof Chorin ist ein Blickfang für sich – 2008 wurde er liebevoll saniert, jetzt schmücken weiße Fensterrahmen die rote Fassade des possierlichen Altbaus. Er beherbert die Basis der Naturwacht, eine Touristeninformation, den Fahrradverleih und ein Bistro für hungrige Reisende. Die Naturwacht bietet einem Erkundungstouren durch die Naturlandschaft. Begleitet von einem Ranger entdeckt man Flora und Fauna völlig neu und aus nächster Nähe. In der Touristeninformation werden das nötige Equipment und alle wichtigen Informationen für die verschiedenen Ausflugsziele bereitgehalten. Der Fahrradverleih führt neben dem herkömmlichen Drahtesel die kuriosesten Fortbewegungsmittel: vom Trampelbus, ein Mehrpersonenfahrad für 9 bis 23 Personen, bis hin zum Elektroauto, einem Safarimobil mit dem man auch als bequemer Naturfreund emissionsfrei und geräuschlos das Reservat erkunden kann.

Chorin – die gute Mischung

Die Kleinstadtidylle Chorin hält noch viele andere Sehenswürdigkeiten bereit: einen Alpakahof, den Parsteinsee, die Straussenfarm, den Lavendel- und Rosengarten und vieles mehr. Mit der richtigen Mischung aus Kultur, Landleben und Technik ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch das Kloster Chorin, das Ökodorf Brodowin und das Schiffshebewerk Niederfinow sollte man sich nicht entgehen lassen – „die drei meistbesuchten Ausflugziele Nordbrandenburgs“. Das Kloster heißt mit offiziellem Namen Zisterzienserkloster Chorin und ist eines der bedeutendsten Bauwerke norddeutschen Backsteingotik – nicht nur für Architekten ein Hingucker. Mit ein bisschen Glück kann man einem der Kapellenkonzerte lauschen. Im Ökodorf Brodowin können Städter das Landleben hautnah miterleben – nicht nur für die kleinen Urlauber sind Kälbchen oder Lämmer zum Anfassen ein Erlebnis. Auf dem Demeter-Demonstrationsbetrieb für Ökologischen Landbau hat man bei Hofführungen die Möglichkeit zu sehen, was ökologische Landwirtschaft praktisch umgesetzt bedeutet. Das Schiffshebewerk im Ort befördert Schiffe bis zu 36 Meter hoch – und bietet einen beeindruckenden Ausblick.

Grüne Auszeit

Wenn der Frühling auf sich warten lässt, ist eine Fahrradtour durch das schöne Chorin ein guter Vorgeschmack auf das sommerliche Grün: gut und günstig um ohne lange Anfahrt eine Auszeit von der Großstadt zu nehmen.

Nach Chorin und zurück

Vom Berliner Hauptbahnhof fährt stündlich der Regional-Express der Linie 3 in nur 45 Minuten nach Chorin. Eine Einzelfahrt kostet ermäßigt 5,90 Euro pro Person, die Tageskarte ermäßigt 11,80 Euro. Ab drei Personen lohnt sich das Brandenburg-Berlin-Ticket, mit dem bis zu 5 Personen für 29 Euro an einem Tag durch ganz Berlin und Brandenburg reisen können. Montags bis freitags gilt es von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages; samstags, sonntags und feiertags von 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages. Die Mitnahme eines Fahrrads in Regionalzügen und in der S-Bahn kostet in Verbindung mit dem Brandenburg-Berlin-Ticket 5 Euro (Fahradtageskarte Nahverkehr). Bitte beachten, dass es für Fahrräder nur begrenzt Kapazitäten gibt. Weitere Ideen und Anregungen unter: http://www.bahn.de/brandenburg

Verlosung: Und so ein­fach kann man mitmachen

Wir verlosen 5x das Brandenburg-Berlin-Ticket. Wer bei der Ver­lo­sung mit­ma­chen will, der schickt eine form­lose Mail  an verlosung@​stadtstudenten.​de. Der Rechtsweg ist aus­ge­schlossen. Gehen mehr rich­tige Lösungen ein, als Gewinne da sind, ent­scheidet das Los. Teil­nah­me­schluss ist der 17. Mai 2013. Es besteht weder ein Anrecht auf einen Ersatz­ge­winn, noch auf Barauszahlung.

1 Kommentar zu Dem Frühling voraus: Mit dem Rad ins Grüne

  1. Hallo,

    ich würde mich über zwei Tickets freuen.

    Viele Grüße,

    Franziska

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*