E-Learning – Von der Innovation zur Nachhaltigkeit

GML² 2012 – 10. Tagung zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien am 15./16.3.2012 an der FU Berlin.

Rostlaube FU Berlin (Foto: Reinhard Görner)

Die FU Berlin ist am 15. und 16.3. Gastgeberin der zehnten E-Learning-Tagung „GML²“, der Konferenz rund um das Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Das vielseitige Programm umfasst Vorträge, praxisorientierte Workshops wie auch interaktive Thementische sowie eine große Poster- und Multimediaausstellung. Ziel ist es, praxisbewährte E-Learning-Konzepte zu beleuchten, Perspektiven zu diskutieren sowie richtungsweisende Ideen für das mediengestützte Lehren und Lernen zu entwickeln. Veranstaltet wird die Tagung im Rahmen des Stiftungsverbund-Kollegs „Informationsgesellschaft“ der Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung. Ausrichter ist zum fünften Mal das Center für Digitale Systeme (CeDiS) der FU Berlin. Eine Anmeldung ist bis zum 12.3. 2012 möglich.

eScience trifft eLearning an FU Berlin

Den Auftakt der Tagung bildet der Vortrag „eScience trifft eLearning. Neue Impulse für Forschungsorientiertes Lernen“, in dem Prof. Manfred Wischnewsky von der Universität Bremen einen Blick auf die Chancen und Herausforderungen wirft, die sich aus den Wechselwirkungen des Medieneinsatzes in Lehre und Forschung ergeben. Den zweiten Konferenztag eröffnet der Vortrag von Matthias Spielkamp (iRights.info). Er widmet sich dem Urheberrecht in der digitalen Welt: „ACTA – eine Geschichte aus den Hinterzimmern der Macht. Und was sie für uns bedeutet.“. Weitere Höhepunkte der Tagung sind das Networking-Dinner wei auch die Verleihung des diesjährigen E-Learning-Preises der FU Berlin. Mit der Ehrung zeichnet das Lenkungsgremium E-Learning des Präsidiums jährlich Initiativen aus, in denen durch den Einsatz von Neuen Medien die Qualität der Lehre verbessert wird.

Tagung an FU Berlin

Die Teilnahmegebühr für die Tagung beträgt 75 Euro; Referierende sowie Ausstellende können für 50 Euro teilnehmen, LehrerInnen an allgemeinbildenden Schulen für 30 Euro. Studierende haben die Möglichkeit, den Kongress zu einem ermäßigten Preis von 15 Euro zu besuchen. Um den Austausch in kleinen Gruppen zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl der Workshops wie auch Thementische begrenzt. Interessierte können sich bis zum 12.3. online für die GML² 2012 registrieren: www.gml-2012.de/anmeldung

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*