Gerlinde Reich neue Kanzlerin der Fachhochschule Potsdam

Heute hat Gerlinde Reich das Amt als Kanzlerin der Fachhochschule Potsdam angetreten.

Gerlinde Reich wurde auf Vorschlag einer Auswahlkommission unter Beteiligung des Senats durch den Rektor der Fachhochschule Potsdam, Prof. Dr.-Ing. Johannes Vielhaber bestellt.
Die Kanzlerin leitet die Verwaltung und nimmt die Funktion des Beauftragten für den Haushalt der Fachhochschule Potsdam wahr.

Ziele der neuen Kanzlerin der Fachhochschule Potsdam

Besonderes Augenmerk will Reich – neben der Mitwirkung an der strategischen Weiterentwicklung einer zukunftsfähigen Hochschule – auf den Erhalt sowie den Ausbau einer arbeits- und leistungsfähigen Hochschulverwaltung mit Dienstleistungscharakter legen. Eine familienbewusste Personalpolitik und ein Bewusstsein für sich ändernde Situation wie alternde MitarbeiterInnen oder zu pflegende Angehörige gehören für sie ebenso dazu wie eine Bildungsoffensive im Bereich der Personalentwicklung und die Schaffung eines operativen und strategischen Controllings sowie die Erfassung, Analyse und Systematisierung von Prozessen sowie Abläufen unter Nutzung von IT-Lösungen.

Gerlinde Reich im Portrait

Die 1963 geborene Gerlinde Reich ist Diplom-Juristin. Sie kann auf langjährige Leitungserfahrungen im Landesdienst Brandenburg zurückblicken. Seit 1998 war sie Leiterin des Amtes für Soziales und Versorgung Brandenburg. Im Zuge der Neustrukturierung wurde sie 2004 Abteilungsdirektorin im Landesamt für Soziales und Versorgung mit fünf Dezernaten und 126 MitarbeiterInnen. In dieser Funktion hat sie umfangreiche Restrukturierungsprozesse durchgeführt wie auch begleitet, einen Produktkatalog für Kosten- und Leistungsrechnung eingeführtsowie Prozessuntersuchungen umgesetzt.

Der Rektor der Fachhochschule Potsdam, Prof. Dr.-Ing. Johannes Vielhaber, sieht bewegte Zeiten auf die Hochschule zukommen und freut sich „über die Bereitschaft und Begeisterung von Frau Reich, diese mit uns zukunftsweisend gestalten zu wollen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*