Eröffnungsgottesdienst an EH Berlin

Bischof Dr. Markus Dröge predigt zur Semestereröffnung an der EH Berlin. Feier zur offiziellen Ernennung des neuen Rektorats und Jubiläum „40 Jahre Hochschule“

Foto; Evangelische Hochschule Berlin

Beim traditionellen Eröffnungsgottesdienst zum Semesterstart an der Evangelischen Hochschule Berlin wird am 18.4. der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz (EKBO), Dr. Dr. h.c. Markus Dröge, die Predigt halten. Im Mittelpunkt steht der Predigttext des folgenden Sonntags, Misericordias Domini (Sonntag vom Guten Hirten), damit verbunden das Thema „Übernahme von Verantwortung“. Der Gottesdienst, den auch Studenten des Studiengangs Evangelische Religionspädagogik der Evangelischen Hochschule Berlin mitgestalten, beginnt um 10 Uhr in der Kirche „Zur Heimat“ auf dem EHB Campus in Berlin, Zehlendorf.

Semesterstart an Evangelischer Hochschule Berlin

Im Anschluss an den Gottesdienst werden im Rahmen einer kleinen Feier das neue Rektorat derEvangelischen Hochschule Berlin sowie zwei neuen Professorinnen offiziell ernannt wie auch die bisherige Prorektorin, Prof. Marion Hundt, verabschiedet. Die Urkunden für die Hochschulleitung sowie für die Professorinnen Prof. Dr. Aristi Born im Studiengang Soziale Arbeit und Dr. Anne Bohrer im Studiengang Bachelor of Nursing an der Evangelischen Hochschule Berlin werden von Bischof Dr. Dröge überreicht.

„40 Jahre Hochschule“ an der Evangelischen Hochschule Berlin

Verbunden mit dem in diesem Jahr gefeierten Jubiläum „40 Jahre Hochschule“ an der Evangelischen Hochschule Berlin ist außerdem ein Grußwort von Prof. Dr. Bernd Reissert, dem Präsidenten der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) und Sprecher der Hochschulen, angekündigt.

Geschichte der Evangelischen Hochschule Berlin

Danach spricht Prof. Dr. Angelika Thol-Hauke über die Geschichte sowie Entwicklung der Hochschule in den vergangenen vier Jahrzehnten. Im Wintersemester 1971/72 wurde die „Evangelische Akademie für Sozialarbeit“ im Zuge der damaligen hochschulpolitischen Diskussionen und Reformen von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg übernommen und erhielt den Status einer Fachhochschule. Seitdem ist die Evangelische Fachhochschule Berlin, heute Evangelische Hochschule Berlin (EHB), eine staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie gilt bis heute als kompetente Partnerin für praxisorientierte Lehre und anwendungsorientierte Forschung im Bildungsmarkt.

Das neue Rektorat der Evangelischen Hochschule Berlin

Als neue Leitung der Hochschule haben Prof. Dr. Angelika Thol-Hauke als Rektorin und Prof. Dr. Petra Völkel als Prorektorin der Evangelischen Hochschule Berlin am 1. 4. die Amtsgeschäfte übernommen. Für die studierte Theologin Angelika Thol-Hauke ist es die zweite Amtszeit. Seit 1997 lehrt sie als Professorin für Systematische Theologie im Studiengang Evangelische Religionspädagogik an der EHB. Von 1987 bis 1990 war sie Leiterin des Amtes für Religionsunterricht in Berlin-Kreuzberg und danach sieben Jahre Studienleiterin für Systematische Theologie am Institut für Katechetischen Dienst in Berlin. Nach den umfangreichen strukturellen Veränderungen und deren Konsolidierung, die ihre erste Amtszeit geprägt haben, wird in den kommenden Jahren die zureichend finanzielle Ausstattung der Hochschule im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen und die Sicherstellung angemessener Gehälter der angestellten Professorinnen und Professoren zu den wichtigsten Aufgaben gehören. Beides ist dringend erforderlich, um auch in Zukunft den Anforderungen einer modernen Hochschule gewachsen zu sein und den hohen Leistungsstandard fortsetzen zu können.

 

Ort/ Zeit

Semester- Eröffnungsgottesdienst
18. 4. 2012, 10.00 Uhr
Ort: „Kirche zur Heimat“ auf dem Evangelischen Hochschule Berlin Campus
Teltower Damm 118-122, 14167 Berlin

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*