HfS-Studiengang Puppenspielkunst wird 40!

Der Studiengang Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Berlin wird 40! – ein Grund zum Feiern, Spielen und Diskutieren.

Studieren in Berlin (Foto: Kürschner).

Vom 21. bis zum 23.6.  2012 zeigen AbsolventInnen, Lehrende und Studierende, was sie mit, durch und über Puppen alles veranstalten können. Ganz nach dem Motto des Studiengangs: „Du willst was bewegen? Studier Puppenspiel!“ Ein großes Spektrum an Inszenierungen und Stücken, Diskussionsrunden, Lehrproben und Dokumentationen erwartet den Besucher. Daneben sind Werkstattbesichtigungen, Buchpräsentation, Filmvorführungen, Ausstellungen und ein bewegtes Puppenkabinett geplant.

„Lange Nacht der Absolventen“ an Hochschule für Schauspielkunst Berlin

In der „Langen Nacht der Absolventen“ ist zu sehen, was man nach vier Jahren Puppenspiel-Studium an der Ernst-Busch-Hochschule gelernt haben kann. An drei Standorten wird das Jubiläum gefeiert: im Hochschulgebäude, Parkaue 25, im Weiten Theater, Parkaue 23 und in der Schaubude, Greifswalder Straße 81-84.

Eröffnung ist am 21.6. 2012, 18.30 Uhr, vor dem Hochschulgebäude.

Für Kinder sind speziell am Samstag, dem 22.6., zwei Vorstellungen im Weiten Theater vorgesehen. Der Wolf, die Sieben Geißlein und der Kleine König.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen am Hochschulstandort Parkaue 25 ist frei. Karten für Veranstaltungen in der Schaubude können direkt dort vorbestellt oder gekauft werden.
Medienpartner des Jubiläums ist der Verlag „Theater der Zeit“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*