Tagung „Beyond rendering Berlin 2012“

Die Deutsche Gesellschaft für Geometrie und Grafik veranstaltet vom 16. bis 18. 5. 2012 die Tagung „Beyond rendering Berlin 2012“ an der TU Berlin.

Logo Technische Universität Berlin

Prof. Dr.-Ing. Daniel Lordick vom Institut für Architektur der TU Berlin leitet die Veranstaltung. Sie widmet sich aktuellen technischen und gestalterischen Positionen in der Entwurfsdarstellung.

Tagung an TU Berlin: Entwurfsdarstellung

Foto oder Visualisierung – Realität oder Fiktion? Gebaute Architektur ist heute manchmal nur schwer von ihrer Darstellung zu unterscheiden, so präzise sind die Programme geworden, die oft nur noch von Profis bedient werden können. Ähnlich wie ein Gemälde trifft jede Architekturdarstellung aber auch eine bestimmte Aussage und enthält eine Botschaft – was so mancher Architekt vor lauter Technikeuphorie auch mal zu vergessen scheint. Dabei ist es ein entscheidendes Kriterium für das Verständnis sowie die Bewertung eines Entwurfs: Ob bewusst oder unbewusst, mit der Darstellung wird immer auch eine gestalterische Position bezogen

Tagung an TU Berlin: Architektur studieren in Berlin? Inspirationen

Tagungsleiter und TU-Professor Daniel Lordick sagt: „Neben den traditionellen Bildträgern erweitern Powerwall, iPad und CAVE die Möglichkeiten und aktuelle Renderer beschleunigen die Produktion fotorealistischer Illustrationen. Die individuelle Handschrift wird dagegen verwischt. ‚Beyond Rendering‘ stellt deshalb die Frage, welche Inhalte jenseits der Bildproduktion transportiert werden sollen und wie diese zu visualisieren sind.“

Ort/ Zeit

16. bis 18. 5.2012
Architekturgebäude der TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*