Mosse-Lecture mit Norbert Lammert

Bundestagspräsident spricht am 7. Februar über den demokratischen Rechtsstaat sowie die multikulturelle Bürgergesellschaft an der Humboldt Universität Berlin.

Norbert Lammert

In einer Gesellschaft, die zunehmend multikulturell geprägt ist, wird die Verständigung übergemeinsame sowie verbindliche Werte und Überzeugungen dringender. Integration kann nur gelingen, wenn neben ökonomischen sowie sozialen auch kulturelle Mindestvoraussetzungen für das Zusammenleben sichergestellt sind. Aufgabe der Politik ist es, genau dafür immer wieder einzutreten. Wie kann das geschehen, auch mit Hilfe der Zivilgesellschaft? Und welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt, welche gemeinsamen Orientierungen müssen unumstritten sein?

Vortrag an Humboldt Universität Berlin

Diesen Fragen widmet sich Norbert Lammert in einem Vortrag an der Humboldt Universität Berlin. Im Rahmen der Vorlesungsreihe „Mosse-Lectures“ der Humboldt Universität Berlin spricht Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages zum Thema „Demokratischer Rechtsstaat und multikulturelle Bürgergesellschaft“. Die Begrüßung sowie Moderation übernimmt Jan-Hendrik Olbertz, Präsident der Humboldt Universität Berlin.

Ort und Zeit

Dienstag, 7. Februar 2012, 19 Uhr c.t.
Senatssaal der Humboldt Universität
Unter den Linden 6, 10117 Berlin

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*