Sonderpreis in Schinkel-Wettbewerb 2012

Studierendengruppe der FH Potsdam mit Sonderpreis der Baukammer Berlin im Schinkel-Wettbewerb 2012 ausgezeichnet. Eröffnung der Schinkelausstellung am 12.3. 2012.

Stadtentwicklung Potsdam (Foto: Stadtverwaltung Potsdam - Michael Lüder)

Im Wintersemester 2011/2012 hat sich eine Studierendengruppe des 7. Fachsemesters der FH Potsdam in der Vertiefungsrichtung Verkehr und Wasser im Studiengang Bauingenieurwesen am 157. Schinkel-Wettbewerb 2012 „Ideale Realitäten – Potsdam“ beteiligt. Sie wurde in der Fachsparte Verkehrswesen Straßenbau mit dem Sonderpreis der Baukammer Berlin ausgezeichnet. Die Aufgabe bestand darin, ein Umgestaltungskonzept für die Straßen Am Kanal und Berliner Straße nach einer Wiederherstellung des Kanals zu entwickeln sowie dabei die vorhandenen wie auch künftigen verkehrlichen Funktionen zu berücksichtigen.

Weiterentwicklung in Stadt Potsdam

Die Studenten, Juliane Herklotz, Tobias Wertheimer, Sascha Grundmann und Stephan Meinusch, wurden im Rahmen des Ingenieurprojektes von Professor Dr.-Ing. Herbert Staadt betreut, der insbesondere den ganzheitliche Ansatz hervorhebt und hofft, „dass der Vorschlag der Studierenden die fachliche Diskussion in der Stadt Potsdam über die verkehrliche Weiterentwicklung der Potsdamer Mitte bereichert.“

Gute Lösungen für Potsdam

Die Jury begründet ihre Entscheidung damit, dass die Arbeit „insbesondere dadurch hervor(sticht), dass sie allen Verkehrsträgern einschließlich des Umweltverbundes (Fußgänger, Radfahren, ÖPNV) in sorgfältiger Weise Rechnung trägt“. Durch die als „sehr geschickt“ bezeichnete Verlegung der Straßenbahnlinien vom Kanal weg, entsteht Raum für die Leistungsfähigkeit des fließenden Verkehrs einschließlich des Radfahrens und genügend Raum für den ruhenden Verkehr und den Uferstreifen. Dadurch und die durchgehende Nutzung des Stadtkanals für kleine Sportboote wird das Areal aufgewertet sowie die Aufenthaltsqualität verbessert. „Die Arbeit bietet“, nach Einschätzung der Gutachter, „eine Reihe von guten Lösungen, die bei einer vertieften Durcharbeitung Grundlage für eine realistische Verkehrslösung aller Verkehrsarten sein können.“

Ausstellung mit FH Potsdam

Am  12.3. 2012 wird um 10 Uhr im Schaufenster der FH Potsdam (Friedrich-Ebert-Straße 6, 14467 Potsdam) die Ausstellung zum Schinkel-Wettbewerb eröffnet.
Am 13.3.2012 findet um 18 Uhr in der Schinkelhalle am Kulturstandort Schiffbauergasse (Schiffbauergasse 4, 14467 Potsdam) im Rahmen des 157. Schinkelfestes die Preisverleihung statt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*