Doppelabschluss Gewinn für Studenten und Hochschulen

Rekordantragszahlen im DAAD-Programm “Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss“

DAAD Doppelabschluss (Foto: Dörthe Hagenguth)

Doppelabschlüsse werden bei Studenten wie auch Hochschulen immer beliebter. Für das Programm “Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss“ haben sich in der aktuellen Ausschreibungsrunde fast 20 Prozent mehr Hochschulen beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) beworben als beim letzten Mal. Insgesamt 189 Anträge konkurrieren um eine Förderung eines Doppelabschluss-Studiengangs mit Partnerhochschulen weltweit. Die beliebtesten Partnerländer sind die Russische Föderation, Polen, China, die USA sowie Großbritannien. Doppelabschlussprogramme mit Frankreich werden von der Deutsch-Französischen Hochschule koordiniert.

Doppelabschlüsse werden von DAAD gefördert

Fester Bestandteil dieser Studiengänge ist ein Aufenthalt an der ausländischen Partnerhochschule – mindestens ein Jahr im Bachelor- und ein Semester im Master-Studium. Den deutschen Studenten bieten Doppelabschlüsse vor allem eine problemlose Anerkennung der Prüfungs­leistungen, Auslandsaufenthalte ohne Studienzeitverlängerung, sprachliche sowie inhaltliche Vorbereitungskurse und am Ende einen von beiden Hoch­schulpartnern anerkannten Abschluss. Außerdem tragen die gewonnenen interkulturellen Erfahrungen zur Persönlichkeitsentwicklung bei. Darüber hinaus führt ein Doppelabschluss zu verbesserten Chancen auf dem inter­nationalen Arbeitsmarkt, wie die jüngste Absolventenstudie der Deutsch-Französischen Hochschule von 2011 belegt.

Partnerschaften von Hochschulen durch Doppelabschlüsse

Deutsche Hochschulen können über Doppelabschlüsse verlässliche Part­nerschaften mit internationalen Hochschulen aufbauen, den gegenseitigen Austausch von Lehrkräften intensivieren sowie ausgewählte Studenten der Partnerhochschule gewinnen. Damit tragen sie zur Profilbildung sowie Inter­nationalisierung ihrer Hochschule bei.

Programm „Internationale integrierte Studiengänge mit Doppelabschluss“ des DAAD

Antragsberechtigt im Programm „Internationale integrierte Studiengänge mit Doppelabschluss“ sind deutsche Hochschulen, die gemeinsam mit ei­ner ausländischen Partnerhochschule einen Doppelabschluss -Studiengang entwickeln wollen. Die Förderhöchstdauer kann bis zu acht Jahren betra­gen. Das Programm wird vom Bundesministerium für Bildung und For­schung finanziert. Im Mai wird eine Auswahlkommission aus unabhängigen Hochschullehrern verschiedener Fachbereiche über die eingegangenen Anträge entscheiden. Die nächste Ausschreibung im Doppelabschluss­programm wird voraussichtlich im Oktober 2012 veröffentlicht.

Weitere Informationen auf den DAAD-Internetseiten unter:www.daad.de/doppelabschluss

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*