TALKING ANIMALS und die Pixar‘s RenderMan Roadshow

TALKING ANIMALS und die Pixar‘s RenderMan Roadshow am 16.5. an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“

HFF Potsdam (Foto: PR).

Am 16.5. kommt Pixar‘s RenderMan Roadshow an die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen des Animationsfilms und kombiniert zwei preisgekrönte Filme von HFF-Studenten aus dem Animationsstudio „Talking Animals“ mit interessanten Vorträgen von Experten aus der Branche.

Flamingo Pride an Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“

Das Programm beginnt um 15 Uhr mit „Flamingo Pride“ von Tomer Eshed, der 2011 den Best Student Project Award der Siggraph und den Best Film Award der Animago gewann. Anschließend wird der Künstler und Figurendesigner Dylan Sisson Einblicke in die Illuminations-Trends und Rendertechnologien des neuen Pixar-Kurzfilms „La Luna“ gewähren.

Rising Hope an Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“

Mit Milen Vitanovs „Rising Hope“ – er feierte seine Premiere auf der diesjährigen Berlinale –kommen die Besucher dann in den Genuss eines zweiten HFF-Animationsfilms, der mit RenderMans programmierbaren Shading System im non-photorealistischen Look kreiert wurde.

Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ mit „Tierisch verknallt“

Patricia Feldmann und Falk Gärtner von der exozet effects gmbh berichten schließlich von ihren Erfahrungen bei der Arbeit an dem 3d-animierten Fernsehfilm „Tierisch verknallt“. Für diesen Fernsehfilm wurden zwei vollständig 3D-animierte Vierbeiner erschaffen, die sprechen können. Zum Rendern der über 300 Szenen setzte exozet auf die Pixar-Software „RenderMan“, mit der unter anderem der letzte King-Kong-Kinofilm realisiert wurde.

Ort/ Zeit

16.5. 2012, b 15:00 Uhr (Einlass 14.30)
Atrium der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“,
Marlene-Dietrich-Allee 11, in 14482 Potsdam-Babelsberg

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*