Pappel-Designpreis der FH Potsdam

Studenten als Jury auf dem DMY International Designfestival Berlin.

Das International Design Festival DMY in Berlin, das in diesem Jahr vom 6. bis 10. Juni stattfindet, gilt mittlerweile in der Designszene als etablierte Plattform für zeitgenössisches Produktdesign. Jährlich teilen sich renommierte Gestalter und Newcomer die Hangars des ehemaligen Flughafens Berlin Tempelhof. Begleitet wird das Festival von Workshops und Symposien sowie verschiedener Satellitenveranstaltungen quer durch Berlin.

International Design Festival DMY in Berlin

Neben dem DMY-Award und der Prämierung der Gewinner des Designwettbewerbs der Ikea Stiftung wird mit dem Pappel-Designpreis erstmals in Berlin ein Design-Preis mit studentischer Jury ausgelobt.

Pappel-Designpreis von Studenten der FH Potsdam

Organisiert wird der Pappel-Designpreis von einer Gruppe Design-Studierender der FH Potsdam unter der Leitung von Marion Godau, Professorin für Kultur-, Kunst- und Designgeschichte. Mit ca. 700 Studentinnen und Studenten in den Fächern Produkt-, Interface- und Kommunikationsdesign verfügt die FH Potsdam über eine hohe Bandbreite an Fachkompetenz.

International Design Festival DMY in Berlin

Die „Pappel“ grenzt sich deutlich von den etablierten Designpreisen ab.
Bewertet werden nicht nur herausragende Designleistungen, sondern vor allem mutige und inspirierende Entwürfe. Somit spielt es keine Rolle, ob es sich um ein marktreifes Produkt, Prototypen oder reine Konzeptarbeit handelt. Eine herkömmliche Kategorisierung kommt nicht in Frage.

International Design Festival DMY in Berlin: Bewertung von Studenten

„Das Futter“ für die studentische Jury bietet das gesamte Gelände des DMY. Es wird keine Vorauswahl getroffen, alle ausgestellten Objekte werden vor Ort unter die Lupe genommen. Jedes Mitglied der Jury bewertet jedes gesehene Objekt und wählt seine persönlichen „Top 10“. Unterstützt wird das Verfahren von einem umfangreichen Katalog an Attributen, welche die Intention des Preises widerspiegeln. Mit diesen Attributen wird ein einheitliches Raster zur Evaluation der Objekte bereitgestellt. Nach der Auswertung der persönlichen Favoriten sollen am Ende drei gleichwertige Gewinnerinnen bzw. Gewinner ermittelt werden. So wird – ganz im Stile der Hochschulkultur – eine demokratische Auswahl gewährleistet.

Zeitgenössische Gestaltung – Design studieren in Berlin und Potsdam

Die „Pappel“ ist der erste Preis seiner Art. Er hält innerhalb einer stetig wachsenden Produktlandschaft eine Momentaufnahme zeitgenössischer Gestaltung fest – aus dem Blickwinkel der Designerinnen und Designer von morgen.

Pappel-Publikumspreis

Ergänzt wird der Pappel-Designpreis der FH Potsdam durch den Pappel-Publikumspreis, bei dem studentische BesucherInnen die Jury sind. Mithilfe eines Stickers, der an eine bestimmte Stelle am Stand der Lieblingsdesignerin oder des Lieblingsdesigners geklebt wird, kann jede und jeder seine Stimme abgeben. Der Stand mit den meisten Aufklebern wird zum Publikums-Sieger.
Mit der Aktion soll ein Austausch initiiert werden, bei dem die Aussteller erfahren, wie Öffentlichkeit auf ihre Arbeit reagiert, und das Publikum die Möglichkeit erhält, sich durch den persönlichen Kontakt zu den Designerinnen und Designern sensibler mit Gestaltung auseinanderzusetzen.

Informationen rund um den Publikumspreis und den Pappel-Designpreis sowie die Sticker sind am Infostand der Fachhochschule Potsdam, der sich unmittelbar am Eingang des DMY befindet, erhältlich.

Die Übergabe der Awards findet im Rahmen der DYM-Preisverleihung am Freitag, dem 8. Juni 2012, ab 18 Uhr statt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*