Wenn nur noch Geschichten helfen

Teuermanns Schweigen – Geschichten werden erzählt, wenn die Wirklichkeit nichts hergibt.

Markov schreibt in der selbst gewählten dörflichen Einöde an einer Doktorarbeit über Führungsgrundsätze, als sie die Bekanntschaft mit dem Vertreter Teuermann macht, der im Wald mit einem Koff er auf seine verlorene Zeit wartet. Die beiden Einsiedler finden in den kommenden Wochen immer wieder zueinander, um zu erzählen und zuzuhören. Dabei kommt Teuermanns wahres Gesicht Schicht für Schicht zum Vorschein; eine Geschichte, die zu tragisch ist, um wahr zu sein. Markov lässt sich in den Bann ziehen und entdeckt dadurch eine ganz neue Seite an sich. Wenn die Erzählung schließlich ihr Ende fi ndet, wird Teuermann schweigen. Ein gelungenes Debüt der Berliner Schriftstellerin, das leise von einem Leben erzählt, das nur aus Vergangenheit besteht und die Frage stellt, wann man sich von einer Schuld lossagen kann.

Teuermanns Schweigen
Kathrin Gerlof
181 Seiten, 17,95 Euro

PARTNERLINK: Jetzt bei amazon.de kaufen

Christiane Kürschner
Über Christiane Kürschner (89 Artikel)
2004 bis 2010 Studium (Philosophie, Deutsche Philologie, AVL) an der FU, HU und Uni Bern. 2007 bis 2010 Fachjournalistikstudium. PR-Volontariat bis Juni 2011. Seit Juli 2011 freie Autorin und Texterin. Ihre Leidenschaften: Bücher, Fotografie und Essen- und in allem viel Farben. www.frollein-wortstark.de
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*